Haushalt

3 praktische Staubsauger: Staubfrei in den Sommer

Hilfreiche Extrafunktionen mit Knick, All Clean Station & Co.

Bei der Bodenreinigung sind Staubsauger mit praktischen und zeitsparenden Extra-Funktionen sehr willkommen. Wir haben drei Modelle unter die Lupe genommen.

  Lesedauer: 2 Minuten

„Bosch Unlimited 7“
Foto: Bosch

Schluss mit Staub

Ein sauberer Boden und staubfreie Teppiche sind nicht nur für Allergiker eine Wohltat, sie tragen insgesamt zu einem gesunden Raumklima bei. Damit die Bodenreinigung rascher und effizienter von der Hand geht, haben manche Hersteller ihre Staubsauger mit praktischen Extrafunktionen ausgestattet. Motorisierte Bürsten, automatisch geleerte Staubbehälter und ein praktischer Knick bieten Unterstützung bei der alltäglichen Putzroutine. Wir haben uns drei aktuelle Modelle etwas genauer angesehen.

Der kabellose Staubsauger reinigt Hartböden, Teppiche, Sofas, die Oberseite von Schränken und Tischen mit bis zu 210 Watt Saugkraft. Durch sein geringes Gewicht von nur 2,5 Kilogramm ist er leicht zu manövrieren. Der Akku schafft rund eine Stunde Betriebszeit. Das praktische LCD-Display informiert beispielsweise über fehlende Filter oder eventuelle Verstopfungen. Ist der Putzdurchgang beendet, findet der „Samsung Bespoke Jet“ in der praktischen „All Clean Station“ seinen Platz. Dort wird er nicht nur aufgeladen, auch der Staubbehälter wird automatisch per „Air Pulse“-Technologie geleert. Damit ist der mobile Staubsauger jederzeit wieder für eine Reinigungsmission bereit.

Ein knickbares Saugrohr gehört zu den praktischen Features dieses Akku-Staubsaugers. Mit dem innovativen 90-Grad-Knick kann man auch Staub unter Sofas oder anderen Möbeln aufnehmen, ohne dass man dafür in die Knie gehen muss. Die Bodendüse lässt sich um 180 Grad rotieren und kann daher in so gut wie jede Ecke manövrieren. Auf der Eco-Stufe saugt der „Bosch Unlimited 7“ bis zu 40 Minuten, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Mit verschiedenen Modi lässt sich die Saugkraft an unterschiedliche Böden anpassen. In der „Auto-Stufe“ reguliert der Staubsauger den Luftstrom sogar automatisch. Mit nur 1,4 Kilogramm Gewicht ist mit ihm auch die Überkopf-Reinigung kein Problem. Praktisch: die Selbststehend-Funktion, mit der der Staubsauger jederzeit „geparkt“ werden kann.

Mit 400 bis 500 Watt legen sich die neuen Staubsaugermodelle voll ins Zeug. Das praktische „Flex 180°“-System erlaubt in Kombination mit einem Gelenk an der Bürsten-Basis maximale Flexibilität bei der Reinigung. Für gründliche Sauberkeit sorgt die motorisierte Bürste, welche die Saugwirkung noch weiter unterstützt. Der Staub durchläuft insgesamt vier Filtrationsstufen, die allesamt verhindern, dass Partikel aus dem Gerät wieder in die Raumluft gelangen. Nach 30 Minuten braucht der „De'Longhi Colombina Evo“ wieder eine Pause zum Aufladen. Die Akkus können aus dem Staubsaugerkörper entnommen und separat mit Strom versorgt werden.

TEILEN