Haushalt

6 Tipps für stressfreies Bügeln

Der kürzeste Weg zu glatter Wäsche

Wer beim Bügeln wertvolle Zeit und Stress sparen möchte, kann mit diesen Tipps und den richtigen Geräten ein effizientes und alltagstaugliches Bügel-Ritual für sich entdecken.

Tipps für effizientes Bügeln
Foto: PeopleImages/iStock

Die richtigen Tools

Bügeln zählt zu den unbeliebtesten Arbeiten im Haushalt, wie eine Spectra-Umfrage ergab. Zu Unrecht, denn mit den richtigen Hilfsmitteln und ein paar Tricks ist die Wäsche in kurzer Zeit geglättet. Moderne Dampfbügelstationen und Dampfbügeleisen verfügen über zahlreiche Funktionen, die den Wäsche-Alltag erleichtern, wie zum Beispiel die Geräte von Braun. Allen voran die Dampfbügelstation „CareStyle 7 IS 7155 WH": Sie schützt mit smarten iCare-Funktionen die Kleidung vor zu heißen Temperaturen und besitzt eine Turbo-Einstellung speziell für dickere Stoffe. Dank „Freeglide 3D"-Technologie bleibt man beim Bügeln nie wieder an Taschen oder Knöpfen hängen.

100 Jahre Braun

Das Unternehmen feiert 2021 seinen hundertsten Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums hat das Unternehmen eine limitierte Serie seiner führenden Produkte herausgebracht – darunter auch die Dampfbügelstation „CareStyle Compact IS 2058 BK“ und das Dampfbügeleisen „TexStyle 5 SI 5088 BK“. Beide Modelle besitzen hilfreiche Funktionen, die das Bügeln leichter von der Hand gehen lassen.

Dampfbügeleisen TexStyle 5 SI 5088 BK von Braun
Foto: Braun

Tipps für effizientes Bügeln

1. Die Wäsche nicht zu trocken werden lassen. T-Shirts und Co. sollen im Idealfall „bügelfeucht“ sein, das heißt sie sollen noch eine geringe Restfeuchte enthalten. Falls die Textilien doch zu lange getrocknet wurden, einfach mit einer Sprühflasche (destilliertes Wasser und eventuell ein paar Tropfen Parfum oder ätherische Öle) nachhelfen.

2. Kleinteiliges wird zuerst in Angriff genommen: Ärmel, Knopfleisten und Krägen am besten auf der Rückseite bügeln. Applikationen wie Pailletten, Perlen oder Stickereien werden mit einem feuchten Tuch abgedeckt. Ein direkter Kontakt zur Bügelsohle sollte hier vermieden werden.

3. Doppelt so viel Dampf sorgt für schnellere Bügelzeit: Moderne Dampfbügelstationen wie die „CareStyle Compact IS 2058 BK“ von Braun verhelfen dank DoubleSteam-Technologie zu einem effizienten Bügel-Erlebnis. Bis zur Hälfte der sonst üblichen Zeit kann damit laut Hersteller eingespart werden.

Dampfbügeleisen „TexStyle 5 SI 5088 BK“ von Braun
Foto: Braun

4. Nützliche Features sind extrastarke Dampfstöße für fokussierte Faltenentfernung, eine Anti-Tropffunktion, um Wasserflecken auf der Kleidung zu vermeiden oder vertikale Dampfstöße, mit denen ein auf einem Kleiderbügel hängendes Hemd aufgefrischt werden kann – wie zum Beispiel mit dem Braun-Dampfbügeleisen „TexStyle 5 SI 5088 BK“.

5. Die Restwärme des Bügeleisens sollte nicht ungenutzt bleiben. Damit können Geschirr- und Stofftaschentücher gebügelt werden, bei denen es nicht auf hundertprozentige Faltenfreiheit ankommt.

6. Nur komplett trockene Bügelwäsche sollte im Schrank verstaut werden. Feuchte Wäsche kann im Kasten Stockflecken (gelbliche oder bräunliche Stellen im Stoff) bekommen oder neuerlich knittern.

TEILEN