von: mediamag.at-Redaktion

Apple zeigt neue Hardware

Highlights vom Spring Loaded-Event

Beim „Spring Loaded"-Event präsentierte Apple im April 2021 neue Produkt-Highlights. Dazu zählen bunte iMacs und ein neues iPad Pro.

Apple präsentiert bunte iMacs, neue iPads und mehr
Bild: Apple

TV- und Streaming-Neuheiten

In gewohnt gelassener Manier eröffnete Apple-Chef Tim Cook das „Spring Loaded"-Event, bei dem das kalifornische Unternehmen kommende Neuheiten präsentierte. So bekommt der hauseigene Streaming-Dienst „Apple TV+“ neue Inhalte und die TV-Box „Apple TV 4K“ wird künftig mit dem A12 Bionic-Prozessor ausgeliefert, um High Dynamic Range (= HDR) in „High Frame Rate“ zu unterstützen. Dolby Vision kann zudem nun mit 60 Bildern pro Sekunde ausgespielt werden. Die dazugehörige Fernbedienung ist mit einer seitlich platzierten Siri-Taste ausgestattet und soll mit allen modernen TV-Geräten kompatibel sein. 

Die „Apple TV 4K“ wird künftig mit dem A12 Bionic-Prozessor ausgeliefert
Bild: Apple

Bunt, bunter, iMac

Die neuen „iMacs“ von Apple präsentieren sich schlanker und vor allem bunter als bisher. Die farbenfrohen, 11,5 mm dünnen Geräte sind wie die aktuellen „MacBooks“ mit dem leistungsstarkem „M1“-Chip ausgestattet. Dieser besteht aus einer CPU, einer Grafikeinheit, integrierten Sicherheitsfunktionen und der für das Maschinenlernen wichtigen „Neural Engine“. Das 24 Zoll große Display ist mit True-Tone-Technologie sowie einer speziellen Beschichtung versehen, die hohe Lesbarkeit verspricht. 

Die "iMacs" sind in in viele Farben erhältlich.
Bild: Apple

Eine Full HD-Kamera, ein verbessertes Mikrofon und neue Lautsprecher sollen für störungsfreie Videochats sorgen. Zu den Anschlüssen zählen zudem vier USB-4-Ports (zwei Thunderbolt 4) sowie ein Ethernet-Eingang. Das neue „Magic Keyboard“ mit Touch ID und Zahlenblock gibt es außerdem passend in der Farbe des „iMac“. Die Auslieferung startet laut Apple Mitte Mai 2021.

Der M1-Chip sorgt für Spitzenleistung.
Bild: Apple

Das schnellste Tablet der Welt

Auch das neue „iPad Pro“ wird mit dem neuen „M1“-Chip ausgestattet und soll laut Apple deshalb bis zu 1.500 Mal schneller sein als bisherige Modelle. Das Tablet wird zudem mit 5G-Unterstützung gebaut und besitzt einen Thunderbolt-Anschluss für möglichst hohe Konnektivität. Zur Ausstattung gehört außerdem ein Kamera-Modul bestehend aus einer Weitwinkel- sowie einer Ultraweitwinkel-Linse. Auch bei der Frontkamera setzt Apple auf ein Ultraweitwinkel-Objektiv, welche die 3D-Gesichtserkennung für das Entsperren des Geräts mittels „Face ID“ ermöglicht. 

Das Tablet wird zudem mit 5G-Unterstützung gebaut und besitzt einen Thunderbolt-Anschluss.
Bild: Apple

Für eine höhere Auflösung, mehr Helligkeit und starken Kontrast sowie HDR 10-Unterstützung und einer Bildwiederholrate von 120 Hertz sorgt die Mini-LED-Technologie im Display des „iPad Pro (12,9 Zoll)“. Als passendes Zubehör für den Lern-, Arbeits- und Entertainment-Alltag zeigt Apple den „Apple Pencil“ und das „Magic Keyboard“. Das neue „iPad Pro“ ist ab 30. April bestellbar, eine Auslieferung soll ab Mitte Mai erfolgen. 

Praktisches Zubehör erleichtert das Arbeiten.
Bild: Apple

Weitere Neuheiten

Als spannende Neuheit präsentierte Apple die „AirTags“. Die Bluetooth-Tracker können über die "Find my"-Funktion von iOS angesteuert werden, um so Produkte, an denen sie befestigt wurden, zu finden. Ebenfalls neu: Das „iPhone 12“ wird es künftig auch in der Farbe Violett geben und die Podcast-App wurde neugestaltet und mit zusätzlichen Kanälen bestückt. 

Das iPhone 12 erscheint in einer neuen Farbe.
Bild: Apple