von: mediamag.at-Redaktion

CES 2017: Garmin präsentiert „fenix 5“

Drei Modelle für jeden Geschmack

Flexibel, verlässlich und schick: Mit diesen Worten lässt sich die neue Garmin „fenix 5“-Serie beschreiben. Mit gleich drei verschiedenen Modellen läutet Garmin somit das Smartwatch-Jahr 2017 ein.

Immer einen Blick wert: Die Garmin "fenix 5S"
Foto: Garmin

Verbessert

Verbesserte Tracking- und Analyse-Tools, neues Design und alte Tugenden wie hochwertige Materialien und verlässliche Navigationsfunktionen bilden das Rückgrat der neuen Smartwatch-Generation von Garmin. Dabei baut man mit der „fenix 5“ nicht mehr nur auf eine, sondern auf drei Smartwatches: Die Basisversion, die schlankere „fenix 5S“ und die robuste „fenix 5X“ sollen Sie begeistern.

 Die "Garmin fenix 5X"
Foto: Garmin

Flexibel

Die „fenix 5“-Modelle sind die perfekten Allrounder. Egal, ob im Job, beim Sport oder in der Freizeit: Dank den QuickFit-Armbändern können die Bänder der Smartwatches rasch und ohne Werkzeuge unkompliziert ausgetauscht werden. Verschiedene Farben und Materialen stehen Ihnen dabei zu Verfügung: Ein Lederarmband bei der Arbeit, das Silikonband für die tägliche Trainingsrunde und ein Metallarmband für das Dinner am Abend: So können Sie das Fitness-Gadget zum stylishen Begleiter in jeder Lebenslage machen.

Vielseitig

Je nach Bedarf greifen Sie entweder zum Standard-Modell, zur schlankeren „fenix 5S“ oder – für Outdoor-Experten – zur „fenix 5X“. Die Basisfunktionen sind natürlich bei allen Devices verfügbar, die „fenix 5X“ kommt noch mit zusätzlichen, vorinstallierten Outdoor- und Fahrradkarten für ganz Europa.