Computer

Das MacBook Pro 14 Zoll im Alltag

Ein leistungsstarkes Notebook

Das „MacBook Pro 14 Zoll“ besitzt eine neue Kamera, ein hochwertiges Display und praktische Anschlüsse, die das mobile Arbeiten zur wahren Freude machen.

  Lesedauer: 4 Minuten

Das MacBook Pro 14 Zoll im Alltag
Bild: Content Creation GmbH

Kamera

Beim neuen „MacBook Pro 14 Zoll“ wurde die bisherige 720p-Kamera von einer FullHD-Linse abgelöst, damit Videotelefonate in deutlich höherer Qualität laufen können. Die verbesserte Kamera besitzt ein modernes Objektiv mit einer großen Blende, um auch bei schlechtem Licht noch ein gutes Bild zu gewährleisten sowie einen neuen Bildsensor. 

Das neue „MacBook Pro 14 Zoll“ besitzt eine FullHD-Kamera.
Bild: Content Creation GmbH

Trackpad

Das „MacBook Pro 14 Zoll“ eignet sich perfekt zum produktiven Arbeiten. Das hochauflösende Display unterstützt eine Bildwiederholfrequenz von bis zu 120 Hz. Die Bedienung über das intuitive Touchpad gelingt besonders einfach und die Eingaben werden flüssig wiedergegeben. Das Notebook verzichtet diesmal auf eine Touchbar und bietet stattdessen praktische Funktionstasten in voller Größe, die in Apps verwendet werden können. 

Das „MacBook Pro 14 Zoll“ eignet sich perfekt zum produktiven Arbeiten.
Bild: Content Creation GmbH

Umfangreiche Ausstattung

Das „MacBook Pro“ bietet einen HDMI- und drei Thunderbolt-4-Anschlüsse (USB-C) sowie einen SDXC-Kartenslot und einen Kopfhöreranschluss. High-End-Kameras, Audio-Rekorder und einige andere Geräte verwenden SDXC-Karten. Das schnelle Übertragen der Daten ist somit besonders einfach. Auch „MagSafe“ feiert mit leicht verändertem Design beim Notebook ein Comeback und kann das System mit noch mehr Strom versorgen. Die Schnellladefunktion lädt das Gerät in nur 30 Minuten um bis zu 50 % auf. Für drahtlose Verbindungen sorgen WLAN 6 und Bluetooth.

Durchdachtes Ökosystem

Wer mehr Platz zum Arbeiten braucht, kann einen oder mehrere Monitore an das neue Apple-Notebook anschließen oder einfach sein iPad dafür verwenden. Mit iOS 13 und macOS Catalina ist dies besonders einfach möglich. Die integrierte Systemanwendung zum Verbinden von Mac und iPad hört auf den Namen „Sidecar“. Das Feature ist direkt im Betriebssystem integriert, einfach zu bedienen und kostenlos. 

Mit iOS 13 und macOS Catalina verbindet man einfach das iPad als zweiten Screen.
Bild: Content Creation GmbH

TEILEN

Tags: