Fitness + Body

10 Tipps, wie man sich zuhause richtig wohlfühlt

Einen Platz zum Abschalten und Entspannen schaffen

Im Winter verbringt man wieder mehr Zeit in den eigenen vier Wänden. Mit diesen praktischen Tipps wird’s zuhause so richtig gemütlich.

  Lesedauer: 3 Minuten

Hygge wie bei den Dänen
Foto: mihailomilovanovic/iStock

Daheim Energie tanken

Zuhause sollte ein Ort sein, an dem man sich rundum wohlfühlen, abschalten und entspannen kann. Das ist nicht nur gesund für Körper und Geist, sondern hilft auch, die eigenen Akkus wieder aufzuladen. Wir präsentieren Ihnen deshalb einige Tipps, wie Sie, ohne viel Geld auszugeben, Ihre vier Wände zu einer Wohlfühloase machen können – auch, wenn Sie es zuhause etwas enger haben.

Insider-Tipp

„Wer sich zuhause feste Wohlfühl-Orte einrichtet, kann besser abschalten."

Alin Vahide Thaqi,
Fachberaterin bei MediaMarkt Salzburg Europark

Alin Vahide Thaqi, Fachberaterin bei MediaMarkt Salzburg Europark
Foto: MediaMarkt
Entspannung als Lebensprinzip
Foto: Regor Knape/iStock

Hygge-Kultur in Dänemark

Das Wort „hygge“ beschreibt in Dänemark und Norwegen das Gefühl der Gemütlichkeit. Wohlbefinden zu zelebrieren, ist ein fester Bestandteil der dänischen Kultur, Tradition und Lebensweise. Die Menschen dort sind wahre Meister im Schaffen und Genießen einer gemütlichen, herzlichen Atmosphäre –  und das nicht nur, um den langen und dunklen Wintern zu trotzen. Hygge bedeutet, sich eine Kerze anzuzünden, mit Freunden und Familie stundenlang über das Leben zu philosophieren oder ein köstliches Abendessen wertzuschätzen. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Unterschied machen. Wollen Sie auch mehr Hygge in Ihrem Zuhause? Lassen Sie sich doch einfach von folgenden zehn Ideen inspirieren.

Entspannen als Prinzip
Foto: Regor Knape/iStock

10 Tipps für mehr Wohlgefühl

  1. DEZENTE BELEUCHTUNG: Dimmbare Glühbirnen, deren Glas nicht durchsichtig ist, eine LED-Leiste, die hinter dem Regal versteckt ist, oder eine warme Lichterkette können einen Raum gemütlicher machen.
  2. IM KERZENSCHEIN: Das dezente Flackern einer oder mehrerer Kerzen vermittelt das Gefühl von Geborgenheit und bringt Romantik ins Zuhause.
  3. NEUE ORDNUNG: Möbel wie Couch, Schreibtisch oder gar das Bett gelegentlich umzustellen, kann helfen, den Kopf frei zu bekommen und den Fokus wieder auf das Wesentliche zu lenken.
  4. GRÜN INS GRAU: Pflanzen lassen einen Raum wohnlicher wirken und bringen Leben ins Zuhause. Von der bunten Orchidee bis zur pflegeleichten Hängepflanze ist für jeden Geschmack etwas dabei.
  5. KULINARISCH GENIESSEN: Die Feiertage können prima dazu genutzt werden, die eigenen Kochkünste zu verfeinern oder einen außergewöhnlichen Punsch zu kreieren und mit den Liebsten zu genießen.
  6. KUSCHELECKE: Gestalten Sie sich einen eigenen Bereich, wo Ent spannung im Vordergrund steht. Gemütliche Polster, kuschelige Decken und ein bequemer Untergrund – ideal eignet sich dafür die Couch.
  7. WÄNDE GESTALTEN: Trostlose leere Wände lassen sich mit neuen Bildern kunstvoll aufpeppen. Nutzen Sie die Feiertage, um die schönsten Fotos des Jahres aus Ihrer Smartphone-Galerie auszudrucken und aufzuhängen.
  8. VERFÜHRERISCH: Angenehmer Raumduft, sei es von einer Duftkerze oder einem Aromadiffusor, belebt die Sinne und sorgt für eine Extraportion Gelassenheit.
  9. ABTAUCHEN: Ein neues Buch, ein E-Book oder ein Podcast eignen sich wunderbar, um für einige Zeit ab- und in fremde Welten einzutauchen.
  10. NEUE HOBBYS: Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, sucht man sich indoor ein neues Hobby. Zum Malen, Basteln, Stricken und Handwerken findet sich Inspiration auf YouTube.
Tipps für mehr Entspannung zuhause
Foto: Ondrooo/iStock

Tipps für kleine Räume

Zum Abschluss noch ein paar Tipps für alle, die sich in kleinen Räumen entspannen wollen. Definieren Sie konkrete Bereiche in Ihrer Wohnung: Wo wird ge arbeitet und gelernt? Wo wird gespielt? Wo hat man einen Rückzugsort, in dem man nicht gestört wird? Die bewusste Trennung von Beruf von Freizeit tut gut: Deshalb sollten Arbeits- und Lernunterlagen nicht ständig herumliegen, sondern verstaut werden, wenn sie nicht gebraucht werden. Setzen Sie dort und da kleine Akzente, wird das Zuhause im Handumdrehen zu Ihrem persönlichen Wohlfühlort.

TEILEN