von: mediamag.at-Redaktion

Erster DLC für „Breath of the Wild“

„Die legendären Prüfungen“ kommen

Der erste DLC für „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ richtet sich vor allem an erfahrene Spieler, die eine neue Herausforderung suchen.

Neue Abenteuer für Link und Sie in „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“.
Foto: Nintendo

Fortsetzung

Im März dieses Jahres verhalf „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ Nintendos neuester Konsole „Switch“ zu einem Traumstart. Das Open-World-Adventure mit Link wird allgemein – und zu Recht – als einer der besten Teile der sagenhaften Serie bezeichnet. Mit dem riesigen Spiel können begeisterte Abenteurer dutzende Stunden vor der Konsole verbringen. Nun kommt rund vier Monate nach dem Release von Konsole und Game mit „Die legendären Prüfungen“ der erste DLC für das erfolgreiche Zelda-Spiel.

In der Prüfung des Schwertes müssen Sie mit dem absoluten Minimum an Ausrüstung auskommen.
Foto: Nintendo

Herausforderung

Wie der Name schon andeutet, zielt Nintendo mit dem neuen DLC vor allem auf Spieler ab, die eine neue Herausforderung suchen. Zwei Features bilden das Kernstück des Zusatzinhaltes: die Prüfung des Schwertes und ein schwierigerer Modus für das Hauptspiel. In der Prüfung des Schwertes müssen Sie insgesamt 45 mit Gegnern gefüllte Räume meistern. Der Haken dabei: Sie starten quasi „nackt“ und verlieren jegliche Ausrüstung, die Sie im Spiel gesammelt haben. Sie müssen mit den Ressourcen, die Sie bei gefallenen Feinden finden, umzugehen wissen. Aber keine Sorge, wenn Sie die Prüfung verlassen, bekommen Sie Ihr gesamtes Equipment wieder zurück. In der komplizierteren Version des Hauptspiels werden Ihre Feinde um eine Stufe stärker. So werden einfach einzunehmende Gegner-Hochburgen wieder zu einer richtigen Challenge.

Noch mehr Zelda

„Die legendären Prüfungen“ werden nicht der letzte DLC für „Breath of the Wild“ bleiben. Wie bereits angekündigt, wird gegen Ende des Jahres mit „Die Ballade der Recken“ ein zweiter, eher Story-fokussierter DLC erscheinen. Ein genaues Release-Datum hat Nintendo dafür allerdings noch nicht preisgegeben.