von: mediamag.at-Redaktion

Die besten Gaming-Monitore

Zocken mit Durchblick

Der Bildschirm ist das Fenster in die Welten unserer Games. Ein gutes Display kann die fremden Universen farbenfroher und kontrastintensiver wirken lassen. Diese Monitore holen das meiste aus Ihren Spielen.

Die besten Gaming-Monitore.
Foto: eclipse_images/iStock

Wichtige Features

Bei der Wahl des passenden Gaming-Monitors gilt es einiges zu beachten. Wer beispielsweise gerne schnelle und actionreiche Games spielt, sollte auf eine hohe Bildwiederholrate des Bildschirms achten. Unterstützt die Grafikkarte die nötige Leistung, wird das Bild dadurch flüssiger und der Spielspaß steigt. Noch runder läuft das Geschehen über den Monitor, wenn dieser mit Hilfe der G-Sync-Technologie direkt mit dem Spiel synchronisiert wird. Wichtig ist zudem die passende Größe des Geräts. Bildschirmdiagonalen zwischen 24 und 27 Zoll gehören zum Standard. Im Premium-Segment findet man auch größere Curved-Modelle mit gebogenem Screen. Schließlich sollte man auf die maximale Auflösung achten. Obwohl FullHD nach wie vor angesagt ist, setzen sich 2K oder 4K langsam durch. Wer allerdings moderne Games gerne in 4K spielen möchte, braucht einen entsprechend leistungsstarken Rechner.

Bildschirme fürs Gaming bieten moderne Funktionen.
Bild: iStock / Milan_Jovic

1. ACER Predator XB253QGX

Der 24,5 Zoll große Gaming-Monitor von Acer unterstützt die G-Sync-Technologie von Nvidia, um die Bildfrequenz an die Spielleistung anzupassen und immer für ein optimales Spielerlebnis zu sorgen. Das Gerät unterstützt dabei Bildwiederholraten von bis zu 240 Hz bei einer FullHD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Neben DisplayPort- und USB-Anschlüssen stehen zudem zwei HDMI-Stecker zur Auswahl.

Die Predator-Serie steht für Gaming-Qualität.
Bild: Acer

2. Samsung „C49RG90“

Das ultrabreite, gebogene Display des Samsung-Monitors verfügt über eine Bildschirmdiagonale von 39 Zoll und löst mit 5.120 × 1.440 Pixeln auf. Der QHD-Monitor kann 1,073 Milliarden Farben darstellen und zeigt mit einer Bildwiederholungsfrequenz von 120 Hz auch in hektischen Momenten flüssige Szenen. Mit einem Wert von 600 cd/m² ist der „C49RG90“ besonders hell Mit einem Wert von 600 cd/m² ist „C49RG90“ besonders hell und kann so auch in hellen Umgebungen für klare Sicht sorgen.

Der Samsung „C49RG90“.
Foto: Samsung

3. LENOVO G32qc-10

Der Gaming-Monitor von Lenovo ist mit einer Bildschirmdiagonale von 31,5 Zoll überdurchschnittlich groß und bietet somit jede Menge Platz, um direkt ins Geschehen einzutauchen. Dank WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel werden Spiele dabei stets scharf und knackig dargestellt. Für einen flüssigen Bildfluss sorgt die Bildwiederholrate von 144 Hz.

Der Gaming-Monitor von Lenovo.
Bild: Lenovo