von: mediamag.at-Redaktion

Gesunde Raumluft mit dem Philips Luftreiniger Serie 3000

Durchatmen mit frischer Raumluft

Saubere Luft ist wichtig – im eigenen Zuhause genauso wie am Arbeitsplatz und im Klassenzimmer. Wir stellen den Philips „Serie 3000 AC3033/10“ vor.

Philips Luftreiniger Serie 3000 AC3033/10
Foto: Philips

Philips Luftreiniger „Serie 3000 AC3033/10“.

Frische und gesunde Luft für zu Hause, das Büro und das Klassenzimmer erzeugt der Philips Luftreiniger „Serie 3000 AC3033/10“. Denn vor allem Innenräume sind mit Pollen, Hausstaubmilben, Schimmelsporen, Viren und Bakterien belastet. Alltägliches wie kochen, mit dem Haustier spielen oder putzen setzt weitere Schadstoffe frei. Der Luftreiniger erkennt kleinste Veränderungen in der Luftqualität automatisch und entfernt effektiv 99,97 Prozent der luftübertragenen Partikel mit einer Größe von 0,003 μm (Mikrometer, ein Tausendstel eines Millimeters). In weniger als acht Minuten gibt es so saubere Raumluft für einen 20 m² großen Raum. Mit den drei verschiedenen Modi – Automatik, Turbo und Ruhe – schafft er bis zu 104 m² große Räume automatisch, mit extra Power oder flüsterleise, z. B. für die Nacht.

Der Philips Luftreiniger Serie 3000

Schutz gegen Allergene und Viren

Gerade jetzt achten immer mehr Menschen darauf, welche Luft sie zu Hause, bei der Arbeit oder in der Schule einatmen. Neben COVID-19-Präventivmaßnahmen wie soziale Distanzierung, das Tragen von Schutzmasken und oftmaliges, gründliches Händewaschen, können Luftreiniger dazu beitragen, die Übertragung über Atemtröpfchen einzudämmen. Denn als Teil eines Schutzplans entfernen die HEPA-Filter der Philips Luftreiniger Partikel aus der Luft, die kleiner sind als das kleinste bekannte Virus. Eine ähnliche Leistung wird für SARS-CoV-2-Aerosole erwartet.

Philips Infographic
Foto: Philips
ETM Testurteil für Philips Luftreiniger
Grafik: ETM

Steuerung mit „Clean Home+“-App

Dank der „Clean Home+“-App lässt sich das Modell schon von unterwegs aktivieren, sodass man beim Eintreffen zu Hause bereits gesunde, gefilterte Luft genießen kann. Praktischer „Nebeneffekt“: So lassen sich schon vorab unangenehme Gerüche neutralisieren. Die App ermöglicht aber nicht nur die Steuerung des Luftreinigers, sondern zeigt sowohl Informationen zur Luftqualität draußen, zur Pollenflugvorhersage sowie nützliche Tipps für saubere Luft an.

Steuerung mit „Clean Home+“-App
Foto: Philips