Nachrichten

IFA 2017: Highlights für das Smart Home

Schlaue Schlösser, Rauchmelder & Co.

Für alle, die ihre eigenen vier Wände sicherer, bequemer und nachhaltiger gestalten möchten, halten die Hersteller spannende Geräte bereit.

„Eve Lock“ von Elgato verriegelt die Tür automatisch und kann per App gesteuert werden.
Foto: Elgato

„Eve Lock“

Nur wenn die Eingangstür nach jedem Öffnen wieder versperrt wird, kann man ungebetenen Gästen wirkungsvoll das Handwerk legen. Für eine automatische Verriegelung sorgt das Türschloss „Eve Lock“ von Elgato, das bequem per App gesteuert wird. Damit kann auch aus der Ferne die Tür für den Nachbarn geöffnet werden, der die Blumen gießen soll.

„Eve Smoke”

Für Sicherheit sorgt auch „Eve Smoke“, der Rauchmelder von Elgato. Mit der dazugehörigen App kann man über Alarme informiert werden, auch der Status des Geräts selbst kann damit überprüft werden. Dank Bluetooth verfügt das Gerät über eine lange Laufzeit. Laut Hersteller muss die Batterie erst nach zehn Jahren gewechselt werden.

Für Sicherheit sorgt auch „Eve Smoke“, der Rauchmelder von Elgato.
Foto: Elgato, Content Creation GmbH

„Smart WiFi”

devolo präsentiert auf der IFA 2017 ein Firmware-Update für Adapter wie den „dLAN 1200+ WiFi ac Network Kit“. Diese sorgen fortan für eine gleichmäßige WLAN-Abdeckung in den Wohnräumen. „Smart WiFi“ hilft außerdem dabei, dass der Up- und Download von Daten effizient abgewickelt wird.

devolo präsentiert auf der IFA 2017 ein Firmware-Update für Adapter wie den „dLAN 1200+ WiFi ac Network Kit“.
Foto: devolo, Content Creation GmbH

Schlaue Haushaltsgeräte

Frisch oder verdorben? Der neue „Multitür“-Kühlschrank von Grundig stellt für Fleisch, Gemüse & Co. eigene Fächer bereit, die auf die speziellen Anforderungen des Kühlguts ausgerichtet sind. Die „FullFresh +“-Lade hält Obst länger frisch, im Fleischfach wird per „FreshMeter“ ständig die Frische der Lebensmittel analysiert. Der Benutzer wird per LED-Anzeige über den Status seines Steaks oder der Salami informiert.

Als praktischer Helfer erweist sich auch die Waschmaschine „InstaWear“ von Grundig. In nur 120 Minuten kann die Kleidung gewaschen, getrocknet und wieder getragen werden. Möglich wird diese Rekordleistung durch eine spezielle Warmluftzirkulation.

Smarter Haushalt mit Grundig.
Foto: Grundig, Content Creation GmbH

TEILEN