Home Entertainment

Kopfhörer: Die Highlights der Beoplay H4 2nd Gen

Die Headphones von Bang & Olufsen im Close-up

Guter Klang in schöner Hülle: Wir haben die Over-Ear-Kopfhörer „Beoplay H4 2n Gen“ von Bang & Olufsen unter die Lupe genommen. Das sind die Highlights.

  Lesedauer: 2 Minuten

Die „Beoplay H4 2nd Gen“-Kopfhörer von Bang & Olufsen.
Foto: Jochen Lorenz/Content Creation GmbH

Die „Beoplay H4 2nd Gen“

Formschön und wohlklingend: Wir haben uns die Over-Ear-Kopfhörer „Beoplay H4 2nd Gen“ vom dänischen Hersteller Bang & Olufsen genauer angesehen. Die Bluetooth-Headphones sind nicht nur in Beige und Schwarz erhältlich, sondern auch in der neuen Limited Edition „Beoplay H4 x Anthra XP by RAF Camora“. An den österreichischen Hip-Hop-Musiker und Produzenten erinnert nicht nur der Name, sondern auch eine Sequenz des Songs „500 PS“, der beim Einschalten des Kopfhörers gespielt wird.

Lange Spieldauer & Sprachsteuerung

Ansonsten sind die Funktionen aller drei Varianten gleich. Sie versprechen mit einer Akkuladung bis zu 19 Stunden lang guten Sound für die Lieblingssongs. Passive Geräuschunterdrückung lässt störende Umgebungsgeräusche außen vor. Außerdem unterstützt „Google Assistant“, der sich mit einem einfachen Knopfdruck aktivieren lässt, im Alltag und bei der Steuerung.

Stufenlos verstellbar: der „Beoplay H4 2nd Gen“-Kopfhörer von Bang & Olufsen.
Foto: Jochen Lorenz/Content Creation GmbH

Der Sound ist mit der Bang & Olufsen-App individuell auf die eigenen Vorlieben einstellbar. Für lang anhaltenden Hörgenuss sorgen auch die 244 Gramm leichten Bügelkopfhörer, die dank ergonomischem Design und Materialien wie Leder und Alu besonders komfortabel sind.   

TEILEN