von: mediamag.at-Redaktion

Meeresklima für zu Hause: So stellen Sie Maremed auf

How to: So funktioniert der Salzverdunster

„Einmal Meeresklima für zu Hause, bitte!“ Das Meeresklimagerät „Maremed MK 500“ von Beurer schafft Urlaubsfeeling und ein Gesundheitsplus in den eigenen vier Wänden. Wir zeigen, wie der Salzverdunster in Betrieb genommen wird und was er bewirkt.

Der „Maremed MK 500“ von Beurer.
Foto: Jochen Lorenz/Content Creation GmbH

Urlaub am „Maremed“

Urlaub am Meer ist nicht immer möglich. Der „Maremed MK 500“ von Beurer soll als Kombigerät aus Luftreiniger und -befeuchter ein ähnliches Klima in den eigenen vier Wänden schaffen. Es vernebelt Meeressalzpartikel in der Raumluft (bis zu 50 Quadratmeter) und sorgt so für gesunde Atemwege und einen besseren Schlaf.

Gereinigte Salzluft

Nebenbei sollen laut Hersteller mit einem Vorfilter 70 % der Schmutzpartikel sowie Pollen, Staub und Tierhaare aus der Luft gefiltert werden. Die integrierte UVC-Lampe entfernt bis zu 99 % der Keime und Viren aus dem Wasser. Das verwendete Salz soll laut Beurer zu 100 % jenem aus echten Meerwassers gleichen und mehr als 65 Spurenelemente enthalten.

Der „Maremed MK 500“ von Beurer.
Foto: Jochen Lorenz/Content Creation GmbH

So funktioniert das Gerät

Die produzierte, salzige Raumluft fördert beim Einatmen die Durchblutung im Nasen-Rachen-Raum, befeuchtet die Schleimhäute und löst vorhandenen Schleim. Das hilft vor allem in der kalten Jahreszeit und bei trockener Raumluft Erkältungen vorzubeugen bzw. diese zu lindern. Auch für z. B. Staub- oder Pollenallergiker ist die salzvernebelte Raumluft eine Erholung für die Atemwege. In jedem Fall soll so ein erholsamer Schlaf möglich sein.  

„How to“: Aufbau und Einschalten

Im Lieferumfang enthalten sind neben dem „Maremed MK 500“-Gerät zwei Vorfilter, ein Wasserfilter (Ionisationskamm), ein Netzstecker sowie das spezielle Meersalz.

1. Zu Beginn müssen die beiden Vorfilter sowie der Wasserfilter im Verdunsterblock eingesetzt werden.

2. Sechs Liter Wasser passen in das Gerät. Wer es zuerst an dem designierten Aufstellort platziert und dann auffüllt, muss nicht schwer tragen.

Spezialsalz hinzufügen.
Foto: Jochen Lorenz/Content Creation GmbH

3. Der Hersteller empfiehlt es so zu positionieren, dass ca. 30 cm Platz zu Möbelstücken und Wänden gelassen wird, damit der Salzverdunster die gereinigte und mit Meersalz versetzte Luft auch gut im Raum verteilen kann.  

4. Zum Abschluss müssen pro Liter Wasser 15 Milliliter des Spezial-Meersalzes hinzugefügt werden. Danach kann der „Maremed MK 500“ aktiviert werden.

Das Gerät einschalten.
Foto: Jochen Lorenz/Content Creation GmbH