Ratgeber / Wohnen

3 Apps fürs Schlaftracking

Besser schlafen & sanfter aufwachen

Mit diesen drei Apps können Sie Ihren Schlaf überwachen lassen und so lernen, wie Sie richtig tief und fest schlummern.

„Sleep Better“

Schlafphasen-Wecker, Schlaftracking, Traumtagebuch und Mondphasenkalender bietet die App „Sleep Better“.
Logo: Sleep Better/Runtastic

Neben einer Schlafüberwachung bietet die App „Sleep Better“ von Runtastic auch einen Schlafphasen-Wecker. Für beides muss das Handy lediglich neben dem Kopfpolster platziert werden, um minutengenaue Aufzeichnungen und Analysen zu erhalten. Ein Traumtagebuch und ein Mondphasenkalender sind ebenfalls inklusive.

iOS | Android

„SleepBot“

Die App „SleepBot“ hilft, besser zu schlafen und sanfter aufzuwachen.
Logo: SleepBot

Die Schlaftracker-App „SleepBot“ punktet mit einer Analyse der jeweiligen Schlafphasen. Zudem zeichnet – während man schlummert – ein Sound-Tracking alle unterschiedlichen Umgebungsgeräusche auf, um deren Einfluss auf die Schlafqualität zu dokumentieren. So können User Schlüsse ziehen, was ihren Schlaf beeinflusst.

Android

„SnoreLab“

Mittels Schallwellen-Analyse geht die Schnarch-App „SnoreLab“ dem Schnarchen auf den Grund.
Logo: SnoreLab/Reviva Softworks Ltd.

Die App „SnoreLab“ hat sich auf das Schnarchen und dessen Auswirkung auf die Schlafqualität spezialisiert. Dazu wird eine Schallwellen-Analyse eingesetzt, die das Schnarchen misst und aufzeichnet. Damit können User herausfinden, welche Art von Schnarcher sie sind und was sie tun können, um wieder besser zu schlafen.

iOS | Android