von: mediamag.at-Redaktion

3 Apps für die Fotobearbeitung

Vom Schnappschuss zum Kunstwerk

Das sind die drei Must-have-Apps für Smartphone-Knipser.

Künstlerische Bildbearbeitungs-App „Enlight“.
Foto: Enlight/Lightricks Ltd.

„Enlight“

Die Foto-Editor-App „Enlight“ von Lightricks Ltd.
Logo: Enlight/Lightricks Ltd.

Die Foto-Editor-App „Enlight“, die früher „Photofox“ hieß, hat neben den „normalen“ Bildbearbeitungstools wie z.B. verschiedene Filter auch viele künstlerische Bearbeitungswerkzeuge, wie Maleffekte und eine Fotoüberblendungsfunktion. Mit letzterer können in der iOS-App Doppelbelichtungseffekte oder auch Fotomontagen erzeugt werden.

„Snapseed“

„Snapseed“: die Bildbearbeitungs-App von Google Inc.
Logo: Snapseed/Google Inc.

Die Fotogestaltungs- und Bildbearbeitungs-App „Snapseed“ (für iOS und Android) von Google bietet insgesamt 26 Tools für Effekte, Kontraste, Rahmen, Filter usw. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, die chronologisch angeordneten Änderungen einzeln oder bis zu einem gewünschten Punkt rückgängig machen zu können.

„Facetune“

Schön retuschiert: „Facetune“ macht Selfies und Portraits noch schöner.
Logo: Facetune/Lightricks Ltd.

Mit der Retuschier-App „Facetune“ (für iOS und Android) können User – wie der Name schon sagt – Gesichter tunen, also Schönheitskorrekturen an Portraits oder Selfies vornehmen. Unreinheiten und dunkle Augenringe verschwinden, Zähne und Augen werden weißer, der Teint mattiert, das Haar im Nachhinein schön „frisiert“.