von: mediamag.at-Redaktion

3 Gaming-Notebooks mit Windows 10

Starke Maschinen für Zocker

Gaming-Notebooks werden immer beliebter und bekommen auch von Hardcore-Spielern immer mehr Beachtung. Wer sich für ein Gaming-Notebook interessiert, kann einen Blick auf diese Geräte werfen.

3 Gaming-Notebooks fürs Zocken unterwegs.
Foto: Razer

1. Acer „Predator Helios 300“

Acer hat sich mit seinen „Predator“-Gaming-Devices einen Platz im Herzen vieler Gamer erarbeitet. Das Notebook „Predator Helios 300“ gehört ebenfalls dieser illustren Riege an Gaming-Gadgets an. Das Notebook von Acer ist mit einem 17,3 Zoll Full-HD-Display ausgerüstet und verfügt über einen Intel „Core i7“-Prozessor. Mit 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher und einer NVIDIA „GeForce GTX 1060“-Grafikkarte ist dieses Device auch für anspruchsvolle Games gut gerüstet. Als Speichermedien stehen Ihnen eine 1 TB große HDD und eine 128 GB große SSD zur Verfügung.

2. Razer „Blade 15“

Der Gaming-Hardware-Spezialist Razer führt ein eigenes Gaming-Notebook. Das Razer „Blade 15“ wird in mehreren Ausführungen mit unterschiedlichen Spezifikationen geliefert. Allen Notebooks ist aber ein 15,6-Zoll-Display und ein Intel „Core i7“-Prozessor gemein. Mit einem Gewicht von knapp über 2 Kilogramm gehört das Razer-Notebook zudem zu den „Leichtgewichten“ der Sparte. Natürlich ist der Razer „Blade“ auch mit der mittlerweile typischen „Chroma“-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet.

Razer stellt ganze Gaming-Notebooks zusammen.
Foto: Razer

3. MSI „GE73 8RF Raider“

Das MSI-Notebook für Gamer ist ein echtes Powerhouse – in jeder Hinsicht. Im Herzen des 17,3-Zoll-Gerätes schlägt ein Intel „Core i7“-Prozessor der achten Generation. 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher und eine NVDIA „GeForce GTX 1070“ sorgen dafür, dass auch die neuesten Spiele flüssig laufen. Damit das Gerät bei Höchstleistungen noch ein kühles Gehäuse bewahrt, ist das Device mit der „Cooler Boost 5“-Technolgie ausgestattet. Zwei getrennte Kühlungssysteme transportieren die Hitze sicher nach draußen.