von: mediamag.at-Redaktion

3 Gründe für den Wechsel zum iPhone 8

Darum lohnt sich der Umstieg

Kabelloses Laden, ein schnellerer Chip und ein kraftvoller Bildsignalprozessor sind nur drei Gründe, warum sich der Umstieg auf das iPhone 8 bezahlt macht.

Drei Gründe für den Umstieg auf das iPhone 8.
Foto: Apple, Content Creation GmbH

1. Der A11-Bionic-Chip

Das neue „System-on-a-Chip“ holt seine Kraft aus sechs Kernen, von denen zwei für Höchstleistungen ausgerichtet sind, die restlichen vier auf Energieeffizienz. Außerdem greift es auf eine Apple-eigene Grafikeinheit („GPU“) mit drei Kernen zurück. Daraus ergibt sich eine großartige Rechenleistung, die vor allem den Einsatz von Augmented-Reality-Anwendungen, aufwändigen 3D-Spielen und Maschinenlernen ermöglicht.  

Drei Gründe für den Umstieg auf das iPhone 8.
Foto: Apple Inc.

2. Die Kamera

Die 12-Megapixel-Kamera hat von Apple einen schnelleren Sensor und einen schlauen ISP-Fotoassistenten verpasst bekommen. Der neue Bildsignalprozessor erfasst die Umgebung, noch bevor der Benutzer das Foto überhaupt aufnimmt. Dazu kommen ein reaktionsschneller Autofokus und der neue Porträtmodus.

Auch die Kamera profitiert vom kraftvollen A11-Chip, der rechenintensive Foto-Bearbeitungen und -Filter ermöglicht. Spaß macht vor allem das Zoomen mit der Dual-Kamera des iPhone 8 Plus: Mit dem zehnfachen digitalen Zoom und dem zweifachen optischen Zoom lassen sich Objekte – auch bei Videoaufnahmen – bequem heranholen.

3. Kabelloses Laden

Durch die Glasrückseite hat Apple sein Flaggschiff für die Qi-Technologie ausgerüstet. Beide iPhone-8-Modelle können kabellos per elektromagnetischer Induktion aufgeladen werden. Ladegeräte werden mit Qi überflüssig: Das Telefon wird einfach auf eine spezielle Ladematte aufgelegt und mit Strom versorgt. Zusätzlich beherrschen das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus „Fast Charging“. Das Schnelladen funktioniert über ein starkes Netzteil: Laut Hersteller sollen damit in 30 Minuten bis zu 50 % der Batterieleistung wiederhergestellt werden können.