Mediamarkt Österreich
von:

3 Ideen für den Muttertagskuchen

So gelingt das Backwerk für Mama

Für den Muttertag was Selbstgebackenes auf den Tisch? Wir haben drei Ideen, wie die Torte für Mami gelingt.

Selbstgemachtes zum Muttertag.
Foto: Imgorthand/iStock

1. Der perfekte Kuchen

Die erste Frage, die sich Hobbybäcker stellen sollten: Welchen Kuchen mag Mama am liebsten? Natürlich zählt schon die Geste allein, aber die Muttertagstorte sollte vor allem der Beschenkten schmecken. Außerdem sollte auf ihre Essgewohnheiten Rücksicht genommen werden, wie etwa mit Rezepten ohne Ei oder veganen Backwerken.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, dass das süße Geschenk auch wirklich gelingt, vertraut einfachen Rezepten, wie jenen mit dem Bechertrick.

Backen zum Muttertag.
Foto: manonallard/iStock

So gelingt's

Unser Tipp für Selten-Bäcker und Anfänger: Setzen Sie lieber auf ein einfaches Rezept. Schon ein Blechkuchen kann entzücken, wenn er liebevoll dekoriert wird. Wer die süße Muttertagsüberraschung gemeinsam mit den Kindern zubereiten möchte, kann mit unseren Tipps für mehr Backspaß sorgen.

Herzen zum Muttertag.
Foto: manonallard/iStock

2. Die Präsentation macht’s

Was sollen wir sagen: Herzchen sind nicht nur am Valentinstag, sondern natürlich auch zum Muttertag ein Klassiker. Eine schöne Verzierung oder – bei Muffins – liebevoll beschriftete Etiketten und passende Förmchen runden deshalb jede Art von Backwerk ab. Zudem: Glasuren, Zuckerperlen, Früchte & Co. lenken von kleinen Missgeschicken ab, z. B. wenn der Kuchen gekittet werden muss, weil er beim Lösen aus der Form in zwei Teile zerbrochen ist.

Kuchen dekorieren.
Foto: Xsandra/iStock

3. Kuchen im Glas

Für alle, die Mama selbst nicht besuchen können oder direkt vor dem Muttertag keine Zeit zum Backen haben: Wer Muffins, Cookies oder Kuchen im Glas bäckt, kann diese auch schon vorab zubereiten und möglicherweise sogar verschicken. Im Einmachglas ist alles länger haltbar, kann hübsch verziert und verpackt werden.

Kuchen im Glas
Foto: AnnaPustynnikova/iStock