von: mediamag.at-Redaktion

3 Tipps für die Winterwäsche

Sauberkeit für Daunen, Fleece & Co.

Zu Frühlingsbeginn wird es Zeit, den Kleiderkasten neu zu ordnen und Wollpullover, Fleecejacken und Daunenmäntel für den nächsten Winter einzulagern. Mit den folgenden drei Tipps gelingt die letzte Wäsche vor dem Saisonwechsel ohne Probleme.

Sauberkeit für Daunen, Fleece & Co.
Foto: iStock/Ridofranz

Bevor die Wintersachen endgültig in das hintere Eck des Kleiderkastens geräumt werden, sollte sie noch einmal gründlich durchgewaschen werden. Denn durch die sachgemäße Pflege bleiben dicke Pullover und Jacken nicht nur länger wie neu, sondern können beim nächsten Wintereinbruch sofort verwendet werden.

1. Tennisbälle für die Daunen

Daunenjacken haben das Image, nicht sehr gut auf eine Maschinenwäsche zu reagieren. Teilweise stimmt das: Zwar sind moderne Daunen-Textilien grundsätzlich waschbar, allerdings verliert die Füllung dadurch mit der Zeit ihre schützende Fettschicht. Das Resultat sind unschöne Klumpen, die durch die abnehmende Bauschkraft der Daunenfedern entstehen. Besser ist es, Daunenjacken öfter im Freien auslüften zu lassen. Ist ein Waschgang unvermeidlich, dann im optimalen Fall im Wollwaschgang mit Wollwaschmittel ohne Weichspüler. Schleudergänge bis 1.200 Umdrehungen sind hingegen kein Problem. Tipp: Zwei oder drei saubere Tennisbälle fürs Trocknen in die Maschine geben — dadurch wird die Füllung wieder gleichmäßig weich.

Mit den folgenden drei Tipps gelingt die letzte Wäsche vor dem Saisonwechsel ohne Probleme.
Foto: iStock/domoyega

2. Vorsicht mit Fleece

Dank ihrer Fähigkeit, Feuchtigkeit vom Körper weg zu leiten, ist sind die weichen Fleece-Kunststofffasern bei Wintertextilien sehr beliebt. Gewaschen werden kann Fleece am besten auf links gedreht und mit geschlossenem Reißverschluss (falls vorhanden) bei 30 Grad mit Funktionswaschmittel ohne Weichspüler. Anstatt des Wäschetrockners besser lufttrocknen.

3 praktische Tipps für die Winterwäsche.
Foto: iStock/FarAway

3. Kein Pulver für Funktionsfasern

Hochwertige Outdoor-Kleidung setzt oft auf spezielle Kunstfasern wie Gore-Tex oder Sympatex, die dank einer speziellen Imprägnierung Wind, Wasser und Kälte abhalten. Bei einem normalen Waschgang würde diese Schutzschicht verloren gehen. Empfohlen wird deswegen der Schonwaschgang bei 30 Grad mit flüssigem Vollwaschmittel. Waschmittel in Pulverform sollte man vermeiden, da es die feinen Membranen der Funktionswäsche verstopfen würde.