von: mediamag.at-Redaktion

3 Rezepte für gesunde Eintöpfe

Traditionelles Gericht – einfach, modern & gut

Einfache Eintopf-Rezepte, die im Winter warmhalten und gesund sind: Wir zeigen drei Varianten, die Kochspaß bieten.

Eintopf kochen.
Foto: PeopleImages/iStock

Frische Rezepte

Eintöpfe sind weit mehr als nur traditionelle Hausmannskost. Mit den richtigen Zutaten und Gewürzen sind sie gesunde Winter-Gerichte, die schmecken und besonders einfach zuzubereiten sind. Schließlich kommt der Name davon, dass alles nur in einem Topf gekocht werden kann – und Sie haben weniger Abwasch.

Süßkartoffel-Kürbis-Eintopf.
Foto: haoliang/iStock

Süßkartoffel-Kürbis-Eintopf

(für 4 Personen)

Zutaten:

  • 2 kleine Schalotten
  • ½ kg Süßkartoffel
  • ¾ kg Hokkaido-Kürbis
  • 50 g Stangensellerie
  • 125 g cremiges Joghurt
  • 400 ml Milch
  • 1 Gemüsesuppenwürfel (oder ½ l Gemüsefond)
  • 50 g Walnusskerne
  • Olivenöl
  • Etwas Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, süßer Paprika, (frische) Minze

Zubereitung:

1. ½ l Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Suppenwürfel hinzufügen. Kurz aufkochen lassen und von der Hitze nehmen.

2. Schalotten, Kürbis und Süßkartoffel schälen. Die Zwiebel klein würfeln, den Kürbis entkernen und gemeinsam mit den Süßkartoffeln grob würfeln.

3. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und alle drei Zutaten darin anrösten, bis die Zwiebelstücke glasig sind. Mit der Suppe und der Milch aufgießen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

4. Einen Teil des Gemüses aus dem Topf nehmen und mit dem Stabmixer fein pürieren. Danach wieder zu den restlichen Zutaten geben. Mit je einer Prise Salz und Pfeffer sowie etwas Zitronensaft abschmecken.

5. Die Walnusskerne hacken und in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten. Die Minzblätter und den Staudensellerie fein hacken. In das Joghurt mischen, das zum Anrichten dazu serviert wird.

Unser Tipp: Für einen frischen Geschmack, kochen Sie 200 g Fisolen mit.

Huhn-Garnelen-Eintopf.
Foto: LauriPatterson/iStock

Garnelen-Huhn-Eintopf

(für 4 Personen)

Zutaten:

  • 1 kg Hühnerkeulen
  • 8 Riesengarnelen (geschält)
  • 1 Orange
  • 1 Zitrone
  • ½ Bund Suppengrün
  • 2 kleine Tomaten
  • 4 Karotten
  • ½ Fenchelknolle
  • 2 Schalotten
  • Ingwerknolle (ca. 4 cm)
  • Etwas Tomatenmark
  • Etwas Olivenöl
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Orange und Zitrone auspressen. Die beiden Säfte zur Seite stellen. 

2.  Suppengrün zuputzen und grob würfeln. Knoblauchzehe und Ingwer schälen, die Knolle in Scheiben schneiden. 2 l Wasser in einen großen Topf geben, das Gemüse und die Gewürze samt Orangensaft hinzufügen. Kurz aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer sowie Zitronensaft abschmecken.

3. Die Hühnerkeulen waschen und hinzufügen. Ca. 45 Minuten kochen lassen. Die Suppe durch ein Sieb abgießen und zur Seite stellen.

4. Haut und Knochen vom Fleisch lösen.

5. Die Tomaten häuten (Haut einritzen, zuerst mit heißem, dann kaltem Wasser übergießen). Tomaten vierteln, entkernen und klein würfeln. Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Den Strunk und die äußere Schicht der Fenchelknolle entfernen und den Rest in dünne Streifen schneiden. Die Schalotten schälen und halbieren.

6. Im Topf etwas Olivenöl erhitzen und alle drei Gemüsesorten einige Minuten darin anrösten. Dann mit der Suppe aufgießen und kurz aufkochen lassen. Das Fleisch hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Die Garnelen waschen, trocken tupfen und halbieren. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen darin scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

8. Die gebratenen Garnelen zum Eintopf hinzugeben und kurz umrühren.

Eintopf mit Lamm und Reis.
Foto: Roxiller/iStock

Curry-Eintopf mit Lamm und Reis

(für 4 Personen)

Zutaten:

  • 300 g Lammfleisch
  • 1 Tasse Reis
  • 2 Gemüsesuppenwürfel (oder ½ l Gemüsesuppe)
  • 100 g Butter
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Bund Stangensellerie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 Zimtstange
  • Currypulver, Sternanis, Kardamom, Nelken, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Reis in einem Topf körnig kochen und beiseite stellen. 

2. Das Fleisch zuputzen und klein würfeln. Mit etwas Butter in einem großen Topf scharf anrösten und zur Seite stellen.

3. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Den Sellerie waschen und in kleine Scheiben schneiden.

4. Das Gemüse in den Topf geben und einige Minuten gemeinsam anrösten lassen. Das Fleisch wieder hinzufügen.

5. Mit 2 EL Currypulver, der Zimtstange, 1 Sternanis, 2 Nelken, und 5 Kardamomkapseln würzen und den fertig gekochten Reis zugeben. Alles einige Minuten durchrösten lassen.

6. Die Tomaten aus der Dose nehmen, vierteln und gemeinsam mit dem Saft in den Topf geben. Kurz aufkochen lassen.

7. In einem zweiten Topf 1 l Wasser zum Kochen bringen und mit dem Suppenwürfel aufkochen.

8. Die Suppe zum Eintopf hinzugeben und aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Unser Tipp: Mit etwas Zaziki servieren. Für diesen griechischen Dip 1 Salatgurke vierteln, entkernen und grob reiben. Zusammen mit 1 Becher griechischen Joghurt verrühren und mit einer Prise Salz abschmecken. Da das Gericht selbst Knoblauch enthält, kann der sonst übliche Knoblauch weggelassen werden.