von: mediamag.at-Redaktion

3 Tipps für einen schönen Rasen

Für gut getrimmte Gärten

Ein gepflegter und getrimmter Rasen macht bei der Optik des eigenen Gartens viel aus. Mit diesen Tipps halten Sie das Grün unter Kontrolle.

3 Tipps für einen schönen Rasen.
Foto: ArtMarie/iStock

Urlaub neu gedacht

Der Sommerurlaub am Strand fällt heuer wohl ins Wasser. Anstelle des Paradieses weit weg wird dieses Jahr für viele Menschen der eigene Garten zur Reisedestination. Damit man sich im eigenen grünen Himmel auch wohlfühlt, sollte dieser gepflegt sein. Einen großen Anteil an der Ästhetik des Gartens hat der Rasen. Gut und sauber getrimmt, bildet er das Fundament. Mit diesen Tipps halten Sie die Halme der Grünfläche kurz.

Dieses Jahr wird Urlaub im Garten gemacht.
Foto: Alina Rosanova/iStock

1. Rasenmähen im Trockenen

Es ist Wochenende und man hat gerade Zeit zum Rasenmähen, doch plötzlich fängt es zu regnen an. Sollte man dennoch den Rasen mähen? Die Profis raten davon ab und das hat gleich mehrere Gründe. Das nasse Gras im Auffangbehälter ist schwerer als die gleiche Menge an trockenen Halmen und drückt den Rasenmäher stärker in den Boden. Zudem können sich die feuchten Halme leichter in den Messern verfangen. Achten Sie bei Elektro-Rasenmähern auf die Verbindungen, um Stromschläge zu vermeiden.

So halten Sie den Rasen gepflegt.
Foto: Stoncelli

2. Die korrekte Linie

Ein Rasenmäher eignet sich ausgezeichnet dafür, große Flächen in kurzer Zeit zu bearbeiten. Für Präzisionsarbeiten braucht man aber andere Werkzeuge. Für diese Fälle nutzen Sie einen Trimmer. Damit haben Sie mehr Kontrolle und können unter anderem schwierig erreichbare Ecken stutzen oder an sensiblen Stellen (wie zum Beispiel in der Nähe von Blumenbeeten) arbeiten.

3. Effizient arbeiten

Auch wenn man nicht viel Zeit hat, den Rasen regelmäßig selbst zu mähen, muss man nicht auf einen schönen Garten verzichten: Mähroboter nehmen Ihnen diese Arbeit ab. Bestimmen Sie die Fläche, die bearbeitet werden muss, geben Sie einen Zeitplan vor und das Gerät übernimmt den Rest. Achtung: Bei unwegsamem Gelände oder Stellen, die das Gerät nicht erreichen kann, müssen Sie selbst Hand anlegen. In diesen Fällen eigenen sich (je nach Größe der Fläche) Trimmer oder Scheren perfekt.