von: mediamag.at-Redaktion

3 Tricks: Sperrige Geschenke leicht verpackt

So einfach gelingen hübsche Packerl

Weihnachten ist Geschenkezeit. Aber nicht jedes lässt sich so einfach in Geschenkpapier wickeln. mediamag.at zeigt Ihnen, wie Sie Unförmiges oder Großes wie Fahrräder, Teddys oder einen Fernseher hübsch machen für die Präsentation unterm Weihnachtsbaum.

Tipps zum Geschenkeeinpacken
Foto: alexkich/iStock

Nicht jeder ist als Verpackungskünstler geboren. Mit diesen Tricks gelingt es aber ganz einfach, die verschiedensten Geschenke schön zu gestalten.

Weihnachtsgeschenk
Foto: Carmen Murillo/iStock

Trick 1: Im Karton

Weiche Präsente, wie zum Beispiel Kleidungsstücke, Stofftiere oder auch Polster, sind am einfachsten zu verpacken, wenn Sie diese zuerst in Kartons legen. Egal, ob Schuhschachtel oder leere Toilettenpapierrolle: Mit buntem Geschenkpapier, Bastelbögen oder auch Stoffresten beklebt, entstehen so schöne, individuelle und vor allem günstige Geschenkverpackung.

Geschenkverpackung
Foto: marcha212003/iStock

Trick 2: Im Papiersackerl

Wenn das Geschenk aus mehreren Teilen besteht, weich oder einfach unförmig ist, können Sie es auch eintüten. Dazu benötigen Sie nicht unbedingt eine speziell gekaufte Geschenkverpackung, sondern können auch schlichte Papiertüten nehmen – und diese selbst dekorieren, zum Beispiel mit Bändern und Tortenpapier.

Große Schleife
Foto: leezsnow/iStock

Trick 3: Riesen-Schleife

Wer Großes, wie zum Beispiel einen Fernseher oder ein Fahrrad, ein Auto oder auch einen Schreibtischsessel verschenkt, will das natürlich zu Heiligabend schön in Szene setzen. Aber das würde Unmengen an Geschenkpapier bedeuten. Greifen Sie dafür auf einen altbewährten Trick zurück und binden dem Präsent einfach eine große Schleife um. Mit einem dicken, roten Band versehen wirkt jeder Gegenstand gleich sehr festlich.