von: mediamag.at-Redaktion

3 ungewöhnliche Rezepte mit Eis

Kalte Dessertkreationen mit Pepp

Eis muss nicht immer mit Schlagobers in den Becher oder die Tüte. Auf einer süßen Pizza, frittiert oder zur „Bombe“ gestaltet, bringt Eiscreme einen etwas anderen, kühlen Dessertgenuss.

Schokolade- und Vanilleeis.
Foto: fcafotodigital/iStock

Süße Pizza mit Eis

Zutaten:

  • 1 fertiger Pizzateig
  • 250 ml Mascarpone
  • 1 Packung Vanille-Eis
  • 5 frische Feigen
  • 5 getrocknete Datteln
  • 1 Stange Vanille
  • Etwas Ahornsirup
  • Mandelkrokant
Pizza mit Eis.
Foto: Mme Emil/iStock

Zubereitung:

  1. Mascarpone mit einigen Schuss Ahornsirup zu einer streichbaren Masse verrühren.
  2. Die Vanillestange halbieren, das Mark entnehmen und in der Masse verrühren. 30 Minuten ziehen lassen.
  3. Das Backrohr samt Pizzastein auf 250 °C bzw. den Pizzaofen auf höchster Stufe vorheizen.
  4. Die Feigen waschen und zusammen mit den Datteln in dünne Scheiben schneiden.  
  5. Den Pizzateig ausrollen, mit der Creme bestreichen und mit Datteln sowie Feigen bestreuen.
  6. Ca. 4 Minuten backen.
  7. Die Pizza herausnehmen und mit einem großen Löffel das Eis darauf verteilen. Mit Mandelkrokant bestreuen und sofort servieren.
Frittiertes Eis.
Foto: danr13/iStock

Frittiertes Eis

Zutaten:

  • 1 Biskuitboden
  • 800 ml Eis
  • 3 Tassen Mehl
  • 3 Eier
  • 1,5 Tassen Semmelbrösel
  • 1,5 Tassen Cornflakes
  • 250 g Beeren

Zubereitung:

  1. Den Biskuitboden grob zerbröseln.
  2. Das Eis mit einem Portionierer zu runden Kugeln formen und in den Bröseln wälzen. Eine Stunde ins Gefrierfach legen.
  3. Währenddessen die Beeren mit dem Stabmixer zu einer Soße pürieren.
  4. Die Cornflakes zerkleinern und mit den Semmelbröseln vermischen.
  5. Die Eiskugeln zuerst in Mehl, dann in den verquirlten Eiern und abschließend mit der Brösel-Mischung panieren. Jede Eiskugel doppelt panieren.
  6. Diese nochmals für min. 30 Minuten in den Gefrierschrank geben.
  7. Die Fritteuse auf 180 °C vorheizen. Die Kugeln darin kurz frittieren, bis sie leicht angebräunt sind und sofort servieren.
Eis-Bombe
Foto: otokimus/iStock

Eis-Bombe

Zutaten:

  • 250 ml Vanilleeis
  • 250 ml Schokosoße
  • 200 ml Schlagobers
  • Einige Kirschen oder Beeren
  • Einige Schokolade-Cookies
  • Streusel und andere Dekoration
  • Zimt

Zubereitung:

  1. Eine kleine Schüssel oder ein großes Glas mit Frischhaltefolie auslegen.
  2. Das Vanilleeis einfüllen, sodass es ca. ¾ voll ist.
  3. Mit einem Löffel in der Mitte ein Loch ausstechen, das nicht durchgehend ist. Das Loch sollte min. zwei Zentimeter vor dem Boden aufhören.
  4. Schokoladensoße bis zum Rand einfüllen. Mit einem oder mehreren Cookies verschließen bzw. belegen. Mit etwas Eiscreme auffüllen.
  5. Für min. vier Stunden, am besten aber über Nacht, ins Tiefkühlfach stellen.  
  6. Kurz vor dem Herausnehmen Schlagobers mit etwas Zimt versüßen und aufschlagen.
  7. Die Eisbombe herausnehmen, ein Teller auf die Schüssel auflegen und umdrehen, um die halbfertige „Bombe“ herauszustülpen. Die Frischhaltefolie entfernen.
  8. Von außen mit dem Schlagobers bestreichen.
  9. Etwas Schokoladensoße übergießen und mit den Beeren, Streusel etc. dekorieren. Sofort servieren.

 

Unser Tipp: Verschiedene Eissorten in Schichten einfüllen!