von: mediamag.at-Redaktion

Besser schlafen mit der 4-7-8-Methode

Atemtechnik verhilft zu Entspannung

Sie haben Probleme beim Einschlafen? Wir verraten Ihnen, wie Sie innerhalb weniger Sekunden Ruhe finden.

Ultimativer Einschlaf-Trick: richtig atmen!
Foto: iStock/Peopleimages

Die Schäfchen sind gezählt, die warme Milch getrunken und der Lavendel ist versprüht – trotzdem wälzen Sie sich hin und her und können einfach nicht einschlafen? Dann wird es Zeit für den ultimativen Einschlaf-Trick! Der US-Autor Andrew Weil hat die 4-7-8-Methode populär gemacht und bedient sich dabei alter Yoga-Techniken.  

Richtig atmen – so geht’s

Wenn wir gestresst sind, atmen wir meist zu flach und zu kurz. Um zur Ruhe zu kommen und optimal einschlafen zu können, empfiehlt der Experte folgende Atemübung: Die Zungenspitze berührt den Gaumen gleich oberhalb der Vorderzähne und bleibt dort während der gesamten Übung. Schließen Sie den Mund und atmen vier Sekunden durch die Nase ein, halten Sie den Atem für sieben Sekunden an und atmen Sie danach acht Sekunden durch den Mund aus. Durch diese Technik wird der Herzschlag verlangsamt und mehr Sauerstoff in den Blutkreislauf gepumpt. Nach vier Wiederholungen sollten Sie entspannt einschlafen können.

Smarte Einschlafhilfen

Zusätzlich können Sie sich auch smarte Einschlafhilfen holen. Lesen Sie dazu unseren Artikel „Der Ausprobierer will besser schlafen“.