von: mediamag.at-Redaktion

4 Mittel gegen Schluckauf

So hört das Hicksen schnell wieder auf

Mit diesen vier wirksamen Tipps werden Sie Ihren „Schnackerl“ rasch wieder los.

Tipps gegen Schluckauf.
Foto: mediaphotos/iStock

Um den störenden Reflex des Zwerchfells wieder in den Griff zu bekommen, gibt es verschiedene Methoden und Hausmittel. Sie alle zielen darauf ab, den Vagus-Nerv, der das Hicksen auslöst, abzulenken oder zu beruhigen.

1.  Trinken

Nehmen kräftige Schlucke durch einen Strohhalm, während Sie sich die Ohren mit den Fingern zuhalten. Oder versuchen Sie, ein Glas Wasser zu trinken, indem Sie Ihren Lippen am gegenüberliegenden Glasrand ansetzen. Ebenfalls wirksam: Mit etwas Wasser gurgeln.

2.  Essen

Nehmen Sie etwas besonders Süßes oder Saures zu sich, z.B. einen Löffel Zucker, etwas Essig oder eine Prise Salz. Auch ein paar Eiswürfel, die Sie mit der Zunge im Mund hin und her bewegen, können für Ablenkung des Vagus-Nervs sorgen.

  Atmen Sie in eine Papiertüte, damit das Schnackerl aufhört.
Foto: pick-uppath/iStock

3. Atmen

Hilft nicht nur, wenn jemand hyperventiliert, sondern auch gegen Schluckauf: Atmen Sie einige Atemzüge lang in eine Papiertüte ein und aus. Durch den so erhöhten Kohlenmonoxidgehalt im Blut wird das Zwerchfell gelockert. Es kann auch helfen, den Atem anzuhalten (mindestens 30 Sekunden lang) und dabei die Arme zu heben.

Mit etwas Pfeffer den Niesreiz auszulösen, kann gegen Schluckauf helfen.
Foto: iAlf/iStock

4. Ablenkung

Ein klein wenig Pfeffer einatmen, um ein Niesen zu provozieren oder an einem ätherischen Öl riechen: zwei wirkungsvolle Methoden, um für eine ablenkende Sinnesreizung zu sorgen. Sie können auch die Zunge für einige Atemzüge lang nach hinten umschlagen.