Ratgeber / Mobilität

4 SOS-Tipps gegen Stress

So entspannen Sie einfach und schnell

„Stress, lass nach“: Wir zeigen Ihnen vier wirksame Tricks, wie sie die innerliche Anspannung in nur wenigen Minuten ablegen können.

Druck und Überbelastung sind eine Begleiterscheinung der modernen, westlichen Welt. Stress hat – in Maßen – auch eine positive Wirkung, denn er macht uns kurzfristig zu ganz besonderen Höchstleistungen fähig.

SOS-Tipps
Foto: CentralITAlliance/iStock

Balance bekommen

Allerdings nur dann, wenn er die Ausnahme bleibt – und auf die Anstrengung auch tatsächlich Entspannung folgt. Wer nicht ab und an aus dem Hamsterrad aussteigt, läuft Gefahr, an Schlafprobleme, Magen- oder Kopfschmerzen sowie Konzentrationsstörungen zu leiden – alles typische Stresssymptome.

Langfristig helfen regelmäßiger Ausdauersport und eine nährstoffreiche Ernährung. Aber mit diesen Übungen und Tipps erreichen Sie ebenfalls viel – manchmal schon in Sekundenschnelle.

Das sind unsere Tricks
Foto: freemixer/iStock

1. Thymusdrüse aktivieren

Vier Fingerbreit unterhalb der Halskuhle befindet sich unsere Thymusdrüse. Wer mit den Fingern darauf klopft oder trommelt, rüttelt die „Lebensgeister“ wieder wach. Es steigert sofort die Konzentration, und hilft hervorragend, wenn man sich müde und kraftlos fühlt.

2. Echt dufte

Auch ein Geruch kann dabei helfen, zu entspannen. Während Lavendel oder Kamille für rasche Tiefentspannung sorgt und deshalb wohl eher für den Abend geeignet ist, wirken einige Aromen eher belebend. Dazu gehören unter anderem auch Orange, Mandarine und Zitronengras.

3. Yoga für zwischendurch

Übungen für Atmung und Muskelspannung wirken wahre Wunder. Dazu einfach tief einatmen, alle Muskeln des Körpers anspannen und die Schulter hochziehen. Dann langsam ausatmen und alles wieder entspannen. Das lockert einen verspannten Rücken und Nacken und liefert wieder Energie.

4. Magnesium

Der Mineralstoff ist als Anti-Stress-Wirkstoff bekannt. Essen Sie im Alltag immer wieder mal eine Banane oder knabbern Sie zwischendurch Mandeln oder Walnüsse. Die Spitzenreiter in dieser Kategorie sind Sonnenblumen- und Kürbiskerne. Ebenfalls gut: Amaranth, Quinoa, Sesam, Mohn, Hülsenfrüchte oder Brennnessel.