von: mediamag.at-Redaktion

4 Tipps für die Bartpflege im Sommer

So bleiben Moustache & Vollbart gesund

Der Sommer ist mit Sonne, Wind, Salz- und Chlorwasser sowie Hitze eine anspruchsvolle Zeit für Kopf- und Gesichtshaar. Wir haben Tipps für die richtige Bartpflege.

Pflege für den Bart am Strand.
Foto: Halfpoint/iStock

1. Sommerstyling

Manche Frauen legen sich für die warme Jahreszeit eine andere, kürzere Frisur zu. Der Grund: Damit sie bei den höheren Temperaturen am Nacken weniger schwitzen und die Haare nach dem Baden schneller trocknen. Wer einen Vollbart trägt, könnte überlegen, diesen in den Sommermonaten etwas kürzer zu trimmen, um ebenfalls von diesen Vorteilen zu profitieren.

Bartpflege ist auch im Sommer wichtig.
Foto: shironosov/iStock

2. Die richtige Pflege

Wenn die Barthaare stark beansprucht werden, hilft nur Schutz, z. B. mit Bartöl und dem richtigen Shampoo bzw. Conditioner. Die Produkte bewahren die Haare vor dem Austrocknen. Um Sand, Sonnencreme-Rückstände, Krümel usw. aus der Männermähne zu bekommen eignet sich am besten eine Bartbürste.

Bartpflege im Urlaub.
Foto: Rawpixel/iStock

3. Auswaschen

Nach dem Sprung in den Pool oder ins Meer bzw. nach einer schweißtreibenden Wanderung sollten Sie Ihren Bart mit reinem Wasser auswaschen und anschließend trockentupfen, damit Schweiß, Salz und Chlor die Haare nicht zu sehr austrocknen.

Bartpflege nach Salzwasser und Sonne.
Foto: South_agency/iStock

4. Sonnenschutz

Männer mit kürzerem Barthaar, z. B. einem Dreitagesbart, sollten unbedingt daran denken, dass auch die Haut darunter vor der Sonne geschützt werden will. Cremen Sie lieber den Bart mit ein und waschen abends die Rückstände aus. Vollbart-Träger können überlegen auf Sonnenschutz mit Hut bzw. einen Aufenthalt im Schatten zu setzen. Denn trotz der dichten Behaarung dringen immer noch schädliche UV-Strahlen bis zur Haut vor.