von: mediamag.at-Redaktion

Wissen: Was bedeutet 4K?

Bilder – schärfer als die Realität

4K steht für 4.000. Unter 4K-Auflösung versteht man die vierfache HDTV-Auflösung. Viermal so viele Pixel wie beim HD-Format sind möglich.

4K-Auflösung beschreibt den Ultra HD-Standard
Foto: iStock/scyther5

Im Vergleich zu Full-HD zeigt ein dem 4K-Standard entsprechendes Display mindestens 3.840 x 2.160, also mehr als 8 Millionen Pixel, wodurch Schriften, Bilder und Videos sichtbar detailreicher dargestellt werden. Zum Vergleich: Bei einem Full-HD-Bildschirm sind es 1.920 x 1.080 Pixel, insgesamt nur etwa 2 Millionen Pixel.  

Am Anfang war die Medizin

Zunächst wurde die 4K-Auflösung für die medizinische Wissenschaft entwickelt. Die super genauen Darstellungen eröffneten der Forschung neue Perspektiven. Aber nicht nur in den Labors ist Präzision gefragt: Einige Kinos rüsteten bereits auf Projektoren mit 4K-Auflösung um, und auch im Home-Entertainment-Bereich findet man mehr und mehr Geräte, die 4K „können“: Monitore, Fernseher, Camcorder und Kameras.

Eine verständliche Einführung ins Fernseh-Fachchinesisch bietet der Mediamag-Artikel „TV-Kürzel für Dummies“.