von: mediamag.at-Redaktion

5 Tipps für eine kühle Wohnung

Im Sommer gegen Hitze schützen

Wenn die Außentemperaturen auf hochsommerliches Niveau steigen, gibt es Tricks, wie man die Zimmertemperatur angenehm halten kann. Hier sind fünf Tipps für eine kühle Wohnung!

5 Tipps für eine kühle Wohnung im Sommer.
Foto: AntonioGuillem/iStock

1. Fenster schließen und abdunkeln

Nur morgens und abends lüften ist eine der wirkungsvollsten Methoden, um die Temperatur in Wohnräumen auch im Sommer niedrig zu halten. Jalousien, Fensterläden und spezielle Fensterfolien helfen ebenfalls, dass die Hitze nicht ins Wohnungsinnere dringen kann. Wird tagsüber gelüftet, steigt die Lufttemperatur im Innenraum an – und kann nur sehr schwer wieder gesenkt werden. Abhilfe schafft in diesen Fällen ein (mobiles) Klimagerät.

5 Tipps für eine kühle Wohnung im Sommer.
Foto: Arndt_Vladimir/iStock

2. Dunstabzug einschalten

Auch im Sommer will man mitunter nicht auf warme Speisen verzichten. Damit die Raumtemperatur beim Kochen auf einem erträglichen Niveau bleibt, bedient man sich eines einfachen aber effektiven Tricks: Die durch Herd und Backofen entstandene heiße Luft, lässt sich am besten durch einen Dunstabzug absaugen. Praktisch: Gleichzeitig verschwinden auch lästige Gerüche aus der Küche.

5 Tipps für eine kühle Wohnung im Sommer.
Foto: RapidEye/iStock

3. Elektrogeräte ausstecken

Fernseher, Computer und Co. produzieren auch im Stand-by-Betrieb Wärme. Wenn sie gerade nicht zum Einsatz kommen, sollten Elektrogeräte im Sommer immer komplett ausgeschaltet werden – dabei spart man außerdem Strom. Tipp: Die Wäsche statt im Trockner an der frischen Luft im Garten oder am Balkon trocknen.

5 Tipps für eine kühle Wohnung im Sommer.
Foto: sirastock/iStock

4. Kühlschrank geschlossen halten

Kühle Getränke und Eiswürfel: Gerade im Sommer ist man versucht, sich in kurzen Abständen kühlende Speisen und Getränke aus dem Kühlschrank zu holen. Für eine angenehme Raumtemperatur sollte die Kühlschranktür aber nur selten aufgemacht werden. Nach jedem Öffnen muss das Gerät Energie einsetzen, um wieder auf das eingestellte Kälteniveau herunterzukühlen. Dabei wird Wärme frei, die ihrerseits die Raumtemperatur wieder anhebt.

5 Tipps für eine kühle Wohnung im Sommer.
YinYang/iStock

5. Kühlender Thermophor

Eine Wärmflasche dient, wie der Name preisgibt, meist zum Erwärmen des Körpers. Im Sommer darf der Thermophor hingegen mit eiskaltem Wasser gefüllt werden, um z. B. beim Einschlafen als Abkühlung zu dienen.