von: mediamag.at-Redaktion

5 Tipps für mehr Sicherheit gegen Langfinger

So schützen Sie Ihr Haus schon im Garten

Wer den Dieben den Zugang schwer macht, hat schon einiges für die Sicherheit des eigenen Zuhauses getan. Wir haben fünf Tipps, wie Sie Langfinger bereits rund ums Haus abschrecken.

Sicherheit zuhause ist wichtig.
Foto: KatarzynaBialasiewicz/iStock

Das eigene Heim gegen unerlaubten Besuch zu sichern ist wichtig – aber nicht schwierig. Wir haben fünf Tipps, wie Sie unerwünschten Besuch den Zugang zum Haus erschweren:

1. Wege schottern

Wer Gartenwege und Zugänge zum Haus geschottert hat, erschwert das Anschleichen von ungebetenen Gästen. Schließlich knirscht jeder Schritt, und man hört jede Person, die sich annähert.

2. E-Bikes verstauen

Fahrräder, E-Bikes und alles Weitere an Wertgegenständen sollte nicht über Nacht im Garten stehen. Verwahren Sie es stattdessen in Ihrem Keller, im Fahrradabstellraum oder in der Garage. So bieten Sie keine Gelegenheit, geliebte Gegenstände zu entwenden. Ein sicheres Schloss, das auch im eigenen Haus angebracht werden sollte, schützt zusätzlich vor Diebstahl.

3. Überwachung

Vor allem im Smart Home sollten Outdoor-Überwachungskameras – vor allem bei den Zugangstüren zum Haus – sowie Lichter mit Bewegungsmelder nicht fehlen. Sicherheitskameras wie z. B. die Ring „Floodlight Cam“ und Lichter im Garten sind mittlerweile sehr einfach zu installieren und bieten Sicherheit für Ihr Daheim – egal, wo Sie sich selbst gerade befinden.

Smarte Außenbeleuchtung wie jene von Philips Hue lässt sich einfach in das Lichtkonzept des gesamten Hauses integrieren.

Mit „Philips Hue“-Outdoorlampen machen Sie Ihr Zuhause sicherer.
Foto: Philips Hue/Signify

4. Hecken und Pflanzen

Auch Büsche und Hecken können den Zugang zum Haus erschweren. Wer an Stellen, die einen einfachen Zugang zum Haus bieten, auf Pflanzen mit Dornen setzt, schreckt mögliche Übeltäter ab.

5. Zugänge versperren und mit Alarm sichern

Einen der wichtigsten Ratschläge zum Schluss: Versperren Sie Garten-, Eingangs- und Garagentore sowie Zugänge zu z. B. Gartenhütten usw. mit einem Alarmschloss. Sichern Sie versteckte Garteneingänge, die selten jemand benützt, ebenfalls mit einem Alarm.