von: mediamag.at-Redaktion

Pflanzen überwintern: So klappt’s

5 Tipps fürs Outdoor- & Indoor-Grün

Balkon- und Terrassenblumen sowie das Grün in den Indoor-Blumentöpfen: Wir haben fünf Tipps, wie Sie alle Pflanzen gut durch den Winter bekommen.

Pflanzen überwintern
Foto: yulkapopkova/iStock

1. Outdoor-Pflanzen reinholen

Oktober und November sind der beste Zeitpunkt, um nicht winterharte Topfpflanzen von draußen nach drinnen zu befördern. Einige Gewächse, wie z. B. Palmen, Zitrus-, Oliven-, Feigen- und Bananenbäumchen vertragen keine Temperaturen unter 10 °C – sie müssen also rechtzeitig auf ihren Winterplatz. Andere, wie beispielsweise Rosen, Hortensien, Buchs oder Lavendel können zwar draußen überwintern, sollten aber beim Wurzelballen mit Vlies, Bastmatten oder Laub zugedeckt werden, um sie zu schützen.

Pflanzen überwintern
Foto: Studio Light and Shade/iStock

2. Das richtige Winterquartier

Pflanzen brauchen auf jeden Fall eines: Licht. Nicht winterharte Stauden, Blumen oder Bäume müssen vor Frost und Kälte besonders geschützt werden und sollten deshalb im Haus oder der Wohnung überwintern. Für die meisten anderen eignen sich Räume, die zwischen fünf und zwölf Grad Celsius haben, wie z. B. Wintergärten, helle Kellerräume, die Garage oder das Treppenhaus. Übrigens: Je kühler der Standort, desto weniger Licht benötigen die Pflanzen.

3. So gießen Sie richtig

Im Winter verlangsamt sich wegen des mangelnden Lichts auch auf ganz natürliche Weise die Fotosynthese – und die Gewächse benötigen daher auch weniger Wasser. Gießen Sie lieber etwas weniger als sonst und achten Sie darauf, dass sich keine Staunässe bildet.

Blumen gießen
Foto: IgorTsarev/iStock

4. Die richtige Luftfeuchtigkeit

Die trockene Heizungsluft in unseren Wohnräumen ist nicht nur für uns, sondern auch für das meiste lebendige Grün schlecht. Eine Ausnahme bilden da nur Sukkulenten und Kakteen. Im Smart Home kann das Raumklima inklusive einer idealen Luftfeuchtigkeit optimal eingestellt werden, damit es Pflanzen und Menschen gut geht. Unser Tipp: Zimmerpflanzen regelmäßig besprühen.

5. Zimmerpflanzen brauchen viel Licht

Die Wintersonne ist natürlich schwächer. Indoor-Pflanzen sollten deshalb so nah wie möglich am südlich ausgerichteten Fenster stehen, um möglichst viel Licht abzubekommen.