von: mediamag.at-Redaktion

5 Tipps zur Fleckentfernung in der Waschmaschine

Fleck weg: Das entfernt Öl, Schokolade, Wein & Co.

Wie geht der Fleck weg? Wir haben Tipps für die Entfernung von hartnäckigen Verschmutzungen bei Textilien.

So entfernen Sie Flecken ganz einfach.
Foto: Imgorthand/iStock

Seidenbluse, Pullover und Jeans müssen mitunter viel aushalten. Gras, Schmieröl, Kugelschreiber, Rotwein und Tomatensoße sind nur einige „Gefahren“ für die Lieblingsteile. Wir haben Tipps zur effektiven Fleckentfernung in der Waschmaschine:

1.  Nur mit kaltem Wasser spülen

Spülen Sie einen Fleck mit reichlich kaltem Wasser, möglichst beidseitig. Falls Mineral- oder Sodawasser zur Hand ist, nehmen Sie solches. Heißes oder warmes H20 könnte Kleckse verfestigen. Sehen Sie auch davon ab, Hausmittel wie Salz, Haarspray oder eine Mischung aus verschiedenen Fleckenmitteln einzusetzen. All das würde den Klecks möglicherweise tiefer in die Faser vordringen zu lassen.

Ausnahme: Bei Rotweinflecken kann es helfen, etwas Weißwein darüber zu gießen.

Rotweinfleck entfernen.
Foto: LauriPatterson/iStock

2. Rasch waschen!

Unabhängig davon, um welche Verunreinigung es sich handelt: Das Kleidungsstück muss so schnell wie möglich gewaschen werden – am besten noch, bevor der Fleck eintrocknet. Damit haben Sie besonders gute Chancen, die Substanz auch wieder restlos aus T-Shirt, Sweater und Co. entfernen zu können.

3. Vorbehandeln?

Nicht alles sollten vorbehandelt werden, bevor das Kleidungsstück in der Waschmaschine landet. Verschmutzungen mit Tomaten- und Spaghetti-Sauce, Senf und Make-up sollten Sie allerdings vorab mit einem passenden Fleckenmittel betupfen, bevor Sie es waschen. Bei anderen hartnäckigen Flecken kann es helfen, gewöhnliches Spülmittel auf die Stelle zu geben und einzureiben, bevor es in die Waschtrommel kommt.

Schokoladeflecken einfach entfernen.
Foto: Geber86/iStock

4. Welches Waschprogramm?

Je nach Waschmaschinentyp gibt es verschiedene Fleckenentfernungsprogramme, die im Notfall gute Dienste leisten. Sollte Ihr Gerät nicht über ein solches verfügen, könnten ein zusätzlicher Spülgang oder ein „Wasser +“-Programm helfen, den Schmutz aus den Fasern zu lösen. Wählen Sie außerdem immer die für das betreffende Kleidungsstück maximal mögliche Wassertemperatur.

Senfflecken entfernen.
Foto: TommL/iStock