von: mediamag.at-Redaktion

5 ungewöhnliche Keksrezepte

Frische Ideen für mehr Weihnachts-Backspaß

Abwechslung und neue Ideen tun immer gut – auch beim Backen. Wir haben fünf Rezeptideen für ungewöhnliche Back-Kreationen, mit der Sie in der Weihnachtssaison überraschen können.

Ungewöhnliche Kekse, die schmecken
Foto: filadendron/iStock

Lavendel-Ingwer-Kekse

Zutaten:

  • 125 g Butter
  • 110 g Zucker
  • 1 Ei
  • 170 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 EL getrocknete Lavendelblüten
  • 1 EL Ingwerpulver
Ungewöhnliches Keksrezept
Foto: kongxinzhu/iStock

Zubereitung:

  1. Butter, Zucker und das Ei verrühren, bis die Masse schaumig ist – am besten mit der Küchenmaschine.
  2. Lavendelblüten, Ingwer- und Backpulver zum Mehl hinzufügen und diese Mischung nach und nach in den restlichen Teig einarbeiten.
  3. Aus der fertigen, ebenmäßigen Masse eine Rolle formen, in Klarsichtfolie wickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  4. Den Ofen auf 170 °C vorheizen. Scheiben von der Teigrolle abschneiden und diese auf das mit Backpapier ausgelegte Ofenblech legen. Alternativ können Sie den Teig auch ausrollen und beliebige Formen ausstechen.
  5. Die Kekse rund 20 Minuten lang backen.
Rezept für Cookies mit Vanille und Schwarztee
Foto: PingPongCat/iStock

Vanille-Earl Grey-Kekse

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 3 EL Earl Grey-Tee
  • 1 ganze Vanilleschote
  • 320 g Mehl
  • 60 g Speisestärke
  • Puderzucker

 

Zubereitung:

  1. Die Teeblätter leicht anrösten und anschließend zusammen mit der Vanilleschote und dem Zucker fein zerkleinern und vermengen lassen – am besten in der Küchenmaschine. Die zerlassene Butter hinzufügen und alles schaumig schlagen.
  2. Diese Masse rund 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.
  3. Anschließend Mehl und Speisestärke untermengen und alles gut verkneten.
  4. Den Teig in Folie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank kaltstellen.
  5. Danach ca. 1 cm dick ausrollen, beliebige Formen ausstechen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.
  6. Ca. 20 Minuten bei 170 °C goldgelb backen und – nachdem sie gut abgekühlt sind – mit Puderzucker bestäuben.
Kokos-Pfeffer-Kugeln
Foto: Creative-Family/iStock

Kokos-Pfeffer-Kugeln

Zutaten:

  • 1 Ei
  • 150 g Margarine oder Butter
  • 3 EL Rohrzucker
  • 1 EL Zitronen- oder Limettensaft
  • 150 g Kokosraspeln
  • 150 g Mehl
  • 30 g Speisestärke
  • 2 Prisen Cayennepfeffer

 

Zubereitung:

  1. Das Ei trennen. Das Eigelb mit der Margarine, dem Zucker und dem Zitronensaft schaumig rühren.
  2. Die Hälfte der Kokosraspeln mit dem Mehl, der Speisestärke und dem Cayennepfeffer vermengen. Zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig in einer abgedeckten Schüssel ca. 10 Minuten im Kühlschrank gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 175 °C vorheizen.
  5. Das Eiweiß verquirlen.
  6. Kugeln mit ca. zwei Zentimeter Durchmesser aus dem Teig formen.
  7. Diese zuerst im Eiweiß und anschließend in den Kokosraspeln rollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Ofenblech geben.
  8. Die Kugeln ca. 15 Minuten backen.  
Christbaum-Cupcake
Foto: NatashaPhoto/iStock

Weihnachtsbaum-Cupcakes

Zutaten für die Cupcakes:

  • 300 g Zucker
  • 225 g Mehl
  • 200 ml Buttermilch
  • 120 g Kakaopulver
  • 60 ml Pflanzenöl
  • 2 Eier
  • 1 EL Vanillearoma
  • 1 ½ TL Natron
  • ¾ TL Salz
  • ¾ TL Backpulver
  • 12 Stk Cupcake-Formen

 

Zutaten für das Frosting:

  • 200 g weiße Schokolade
  • 300 g Frischkäse (Zimmertemperatur)
  • 75 g Butter (sehr weich)
  • grüne Speisefarbe
  • Gebäckschmuck wie z. B. bunte Streusel, Perlen, Glitzer

 

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Eier, Zucker und Vanillearoma mit dem Mixer verrühren. Pflanzenöl und Buttermilch nach und nach hinzufügen.
  3. Mehl, Kakao, Salz, Backpulver und Natron in einer Schüssel vermischen. Nach und nach zur restlichen Masse hinzufügen und glatt verrühren lassen.
  4. Den Teig auf 12 Formen aufteilen und 20 Minuten lang backen lassen.  
  5. Währenddessen die weiße Schokolade in einem Wasserbad bei sanfter Hitze schmelzen lassen.
  6. Den Frischkäse kurz im Mixer cremig rühren und die wieder leicht abgekühlte Schokolade nach und nach hinzufügen. Dann einige Tropfen Speisefarbe sowie die weiche Butter einrühren. Im Kühlschrank fest werden lassen.
  7. Auf die abgekühlten Cupcakes eine spitze Cremehaube aufspritzen und verzieren.
Rote Rüben-Cookies
Foto: YULIA KIRILLOVA/iStock

Rote Rüben-Cookies

Zutaten:

  • 1 Banane (sehr reif)
  • 4 EL Honig
  • 50 ml Rote Rüben-Saft
  • 1 EL Kokosöl
  • 60 g Walnüsse
  • 70 g Zartbitterschokolade (min. 55 % Kakaoanteil)
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • Salz
  • 1 EL Leinsamen

 

Zubereitung:

  1. Banane, Honig, Rote Rüben-Saft und Kokosöl mit dem Stabmixer fein pürieren. Walnüsse und Schokolade fein hacken und hinzufügen.
  2. Haferflocken, Dinkelmehl, Walnüsse, Schokolade, 1 Prise Salz und Leinsamen mit dem Püree mixen. Alles etwa 10 Minuten quellen lassen.
  3. Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  4. Mit einem Teelöffel Kugeln aus dem Teig formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Mit einer Gabel etwas flach drücken.
  5. Cookies etwa 10 Minuten backen lassen.