Mediamarkt Österreich
von:

5 wichtige Geräte fürs Home-Office

Die richtige Ausstattung

Notebook, Drucker oder Arbeitslampe: Sie fragen sich, was Sie im Home-Office brauchen? Wir haben eine Liste mit den wichtigsten Geräten.

Viele arbeiten wieder im Home-Office.
Foto: Dean_Mitchell/iStock

1. Computer oder Notebook

Ein Standgerät oder ein Laptop ist natürlich die Basis für das Home-Office. Bei portablen Gadgets ist eine gute Akkulaufzeit wichtig, ein Computer benötigt einen fixen Standort für die passenden Kabelverbindungen. Worauf Home-Worker achten sollten: integrierte Features für Videokonferenzen, wie z. B. Mikrofon sowie Kamera. MediaMarkt hat auch die passenden Angebote für Unternehmen, weitere Infos finden Sie in unserem B2B-Artikel für Businesskunden.

Ein leistungsstarker Laptop ist wichtig im Home-Office.
Foto: Geber86/iStock

2. Gutes, stabiles Internet

Wer von zuhause aus arbeitet, benötigt in den allermeisten Fällen das Internet. Deshalb ist es wichtig, dass im ganzen Haus gute Konnektivität herrscht, vor allem wenn ein Laptop Ihr Arbeitsgerät ist. Verstärken Sie wenn nötig das WLAN-Signal mit passenden Repeatern bzw. statten Sie Ihr Zuhause mit einem ausreichend starken Router aus.

Gute Bildschirme schonen die Augen - auch im Home-Office.
Foto: Deagreez/iStock

3. Peripherie-Geräte

Eine Dockingstation, ein externer Bildschirm oder eine kabellose Maus plus Tastatur: Gewisse Zusatz-Gadgets machen den Arbeitsplatz zuhause ergonomischer und bequemer. Für alle, die viel telefonieren oder in Video-Konferenzen sind, ist ein gut sitzendes Headset praktisch.

Ein gut sitzendes Headset für Videokonferenzen.
Foto: Eva-Katalin/iStock

4. Drucker

Bei einem Remote-Arbeitsplatz darf es auf keinen Fall fehlen: Ein Multifunktionsgerät, das druckt, scannt und kopiert. Für alle, die öfter im Heimbüro arbeiten sind Geräte anzuraten, die sich kabellos mit Smartphone, Laptop etc. verbinden und Druckaufträge per Bluetooth oder auch WLAN entgegennehmen können.

Gutes Licht im Home-Office schont die Augen.
Foto; diane39/iStock

5. Arbeitslicht

Oft unterschätzt, aber gerade im Home-Office besonders wichtig: eine ausreichende Beleuchtung. Ist es zu schummrig, kann das nicht nur schlecht für die Augen sein, auf Dauer leidet darunter auch die Konzentrationsfähigkeit.