von: mediamag.at-Redaktion

Herbstliche Ofengerichte

6 Tipps für Gaumengenüsse

Köstliche Mahlzeiten können uns über die seltener werdenden Sonnenstunden hinwegtrösten. Hier sind unsere Top-Tipps für herbstliche Genüsse aus dem Ofen.

Tipps für herbstliche Gerichte.
Foto: skynesher/iStock

1. Gemüse der Saison

Kürbis, Rote Rüben, Erdäpfel, Süßkartoffeln, Fenchel, Karfiol und Rotkraut sind die Platzhirsche, wenn in der Küche zum herbstlichen Halali geblasen wird. Ihre Gäste können Sie mit der kreativen Zubereitung des Gemüses als Nudelersatz – schichtweise zwischen Faschiertem in Tomatensauce à la Lasagne – oder auch mit gefüllten Pilzen überraschen. Ebenfalls schmackhaft: Ofengemüse in Gestalt von Wedges mit Olivenöl und Kräutern. Karfiol ist der perfekte Kandidat für würzig-orientalische Currys.

2. Zeit für Wildbret

Das Fleisch von freilebenden Tieren ist durch deren ausschließliche Ernährung im Freien fettarm, hat einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und ist gleichzeitig reich an Eiweißen, Mineralstoffen und Vitaminen. Die Zubereitung von Wildragout ist nicht kompliziert, benötigt aber Zeit. Dafür hält es bis zu vier Tage lang und schmeckt, wenn man es langsam erwärmt, noch besser und sämiger.

3. 1x1 für Gratins

Pikante Gratins werden mit einer Mischung aus Ei, Käse und Rahm oder Schlagobers überbacken. Süße Gratins kommen mit einer Masse aus geschlagenem Eiweiß und Zucker am besten unter die Haube. Alternativ zu Kuhmilchprodukten können Allergiker Sojaprodukte, Hefeflocken, Hafercuisine oder Mandelmus verwenden. In flachen Auflaufformen wird die Masse gleichmäßig erhitzt und gar.

4. Alles Käse?

Parmesan passt zu Melanzani, Tomaten und Zucchini. Wird er mit Butter vermischt, verbrennt er nicht so leicht. Gratinierter Blauschimmelkäse harmoniert mit süßen Aufläufen, Birnensoufflés oder auch Zwetschkenmus. Cremige Geschmackserlebnisse liefert Ziegenfrischkäse, der für einen Überguss mit pikanter Note sorgt. Camembert zerläuft nicht und setzt zart-käsige Akzente. Feta bleibt ebenfalls standhaft, verändert seine Farbe kaum und macht mit seiner Würze zusätzliches Salzen überflüssig. Kräftiger Bergkäse ist und bleibt der einzig wahre Spätzlebegleiter, verfeinert aber auch im Duett mit Emmentaler oder Gouda die Krusten von Aufläufen.

5. Herbstkräuter

Der intensive Geschmack von Muskat passt zu Erdäpfel- und Kohlgerichten ebenso wie zu cremigen Suppen und fettem Fleisch. Die Béchamelsauce bekommt durch geriebene Muskatnuss erst ihre gewisse Note. In der Heilkunde wird Muskat die Stärkung von Nerven und Verdauung zugeordnet. Rosmarin, Majoran und Thymian retten mediterrane Sommergefühle in die kühlere Jahreszeit. Fein zermörsert oder zwischen den Händen zerrieben und lange mitgeköchelt entfalten sie ihr Aroma. Kurkuma gibt Speisen frisch oder in Pulverform nicht nur eine kräftig-gelbe Farbe, sondern senkt auch den Blutzuckerspiegel.

6. Alles beim Alten?

Wer sein Kombigerät aus Einbauherd und Kochfeld ersetzt, kann das ohne großen Aufwand tun, weil Standardmaße den Austausch einfach machen. Der Austausch kann vom Power-Service-Team von MediaMarkt übernommen werden.

Vorteile der aktuellen Geräte sind Bratautomatiken, Selbstreinigungsfunktionen und perfekte Wärmeverteilung im Backrohr durch innovative Heißlufttechnologien. Die Temperatur wird durch Berührung reaktionsschnell reguliert. Überkochen ist damit passé. Voreingestellte Grillstufen lassen Steaks, Tiefgefrorenes und Fisch einfacher gelingen.