von: mediamag.at-Redaktion

Adobe Scan: die Scanner-App

Virtuelles Tool macht PDFs aus Dokumenten

Mit „Adobe Scan“ wird das Smartphone zum Scanner samt Texterkennungsfunktion. Wir zeigen Ihnen die Features der praktischen App.

„Adobe Scan“ ist eine neue Scan-App mit Textbearbeitungstools.
Foto: RyanJLane/iStock

Unterwegs hat nicht jeder schnell mal einen Scanner zur Hand. Und wer mit seinem Handy ein Foto von einem Dokument knipst, kann es danach nicht mehr bearbeiten. Die kostenlose App „Adobe Scan“ löst dieses Problem, denn die damit eingescannten Texte, Verträge oder Rezepte werden in ein PDF umgewandelt, dessen Text markiert und kopiert oder hervorgehoben sowie durchgestrichen werden kann.

Bei Aufnehmen funktioniert das Smartphone wie ein einfach zu bedienender Scanner: Einfach draufhalten – und das Dokument wird erfasst. Die Ränder werden automatisch erkannt, und in einer Vorschau kann das PDF noch zugeschnitten, gedreht oder die Farbqualität nachgebessert werden.

Die automatische Texterkennung („Optical Character Recognition“ oder OCR) macht es möglich, dass das Programm Belege, Notizen, Dokumente, Bilder, Visitenkarte oder auch Whiteboards „lesen kann“ – nur Handgeschriebenes erkennt die App nicht. Praktisch ist auch, dass auch mehrseitige Dokumente wie beispielsweise Verträge eingescannt werden können.

Scannen und bearbeiten mit dem Smartphone und „Adobe Scan“.
Logo: Adobe

Zur späteren Verwendung werden alle Dateien in der Adobe Document Cloud gespeichert. Die App für Android erhältlich.