von: mediamag.at-Redaktion

Alleskönner Laptop

Das richtige Notebook finden

Speicher, Akku, Größe und Gewicht – Laptops gibt es in vielen Variationen. Notebooks werden immer leichter, und ihr Gebrauch stets beliebter. Ob auf der Arbeit, Uni oder Flughafen, moderne Rechner lassen sich einfach verstauen und so überall hin mitnehmen. Damit man sein passendes Gerät findet, können wichtige Informationen weiterhelfen.

Foto: Svetikd/iStock

Eine Typenfrage

High-End Laptops verbinden meistens starke Ausstattung mit leistungsstarken Prozessoren. Sogenannte Ultrabooks verzichten zunehmend auf Festplatten und integrieren SSD-Karten, welche geringes Gewicht ermöglichen und dafür sorgen, dass die Geräte bereits nach wenigen Sekunden hochgefahren sind. Für Gamer gilt: je leistungsfähiger desto besser. Gaming-Laptops gibt es in coolen Designs und mit massiven Kühlern, damit auch nichts anbrennt. Neueste Modelle sind die sogenannten Convertibles und Detachables, wo man Bildschirme drehen oder gar abnehmen kann und aus seinem Laptop so ein Tablet mit Touchscreen macht.

Größe und Gewicht

Zunächst: Es gibt nicht die eine ideale Bildschirmgröße bei Laptops. Verbringt man viel Zeit vor dem Gerät, sind 15-Zoll-Bild-Diagonale eine angenehme Größe, um darauf zu arbeiten. Wenn man seinen Rechner ständig dabei hat und viel seinen Standort wechselt, sind Ultrabooks mit rund 13-Zoll-Bild-Diagonale völlig ausreichend. Beim Gewicht gilt: weniger ist mehr. Jedes zusätzliche Gramm kann schnell zur Belastung werden. Nutzt man sein Gerät primär als Home-PC, kann es  jedoch ruhig etwas mehr sein. Gewicht verspricht oftmals bessere Haptik und eine solide Bodenhaftung.  

Foto: pspphotograph/iStock

Akku-Power

Besonderes Kriterium sind Akkulaufzeit und Batterien. Aufgrund der Flexibilität der Geräte ist es wichtig, einen Laptop zu finden, dessen Energiespeicher nicht zu schnell schlappmacht – und wenn doch, die Möglichkeit bietet, Ersatz-Akkus anzubringen.  Sparsam ausgestattete Leicht-Notebooks mit SSD-Speicher überflügeln meist große Laptops. Drei bis fünf Stunden Bereitschaft sind dabei üblich, einige Modelle überdauern auch einen ganzen Arbeitstag, ohne dabei Saft aus der Steckdose zu benötigen.

Ausstattung und Internet

USB-Anschlüsse kann man eigentlich nie genug haben, zwei bis drei sollten es auf jeden Fall sein. HDMI-Ports, um seinen Laptop mit TV-Geräten und Co. zu verbinden, werden auch immer gefragter. Speicherkarten-Slots sind vor allem praktisch, wenn man viel mit Kameras arbeitet und seine Bilder direkt am Notebook bearbeiten will. Weitere Grund-Voraussetzung: Internet. Leistungsstarke Wifi-Empfänger sind essentiell, um sein Gerät voll und ganz nutzen zu können. Was die Tastatur anbelangt, so sollte man für sich selbst entscheiden, wie sich die Haptik des Notebooks anfühlt. Funktioniert das Touchpad, wie man möchte, ist ein Zahlenblock an der rechten Seite nötig, werden die Tasten beleuchtet? Des Weiteren hängt die Handhabung davon ab, ob man sich für ein Plastik- oder Metallgehäuse entscheidet. 

Einen Überblick über aktuelle Geräte gibt es hier.