von: mediamag.at-Redaktion

Alleskönner Smart-TV

Die Flimmerkiste wird zum Multitalent

Die Kanäle durchzappen und auf die Lieblingssendung warten war ein einmal – die Zukunft gehört dem Smart-TV. Doch welche Features bieten die „intelligenten“ Fernseher tatsächlich?

Alleskönner Smart-TV
Foto: Danil Melekhin_iStock

Bereits 38 Prozent der Haushalte in Österreich besitzen einen Smart TV – Tendenz steigend. Ein smartes Gerät bietet Zusatzfunktionen über das Internet an und kommuniziert auf Wunsch mit dem Heimnetzwerk. Smartphone, Tablet & Co. werden als Fernbedienungen genutzt, um beispielsweise zusätzliche Informationen zur aktuellen Sendung aus dem Worldwide Web abzurufen.

Smarte Bedienkonzepte

Der Trend zum Second Screen und das damit verbundene, veränderte Nutzungsverhalten der Konsumenten zwingt die TV-Hersteller dazu, die Attraktivität Ihrer Produkte weiter zu verbessern – und zwar zusätzlich zu „herkömmlichen“ Features wie 4K-Auflösung oder Curved-Screens. Das Resultat der Bemühungen, die Zuschauer von Smartphone und Tablet zurück vor den TV-Schirm zu bekommen, nennt sich Smart-TV alias Hybrid- oder Connected-TV.

Smart-TV ist nicht gleich Smart-TV

Die Grenze vom herkömmlichen Fernseher zum Smart-TV ist mangels bindender Normen allerdings fließend. Dementsprechend ist auch die Ausstattung je nach Hersteller unterschiedlich. Wer also über den Kauf eine Smart-TV nachdenkt, der sollte genau prüfen, über welche Features das TV-Gerät tatsächlich verfügt. Auch althergebrachte und eher günstige Modelle verfügen heute teilweise bereits über einen Netzwerkanschluss, viele bieten auch integrierten WLAN-Zugang an. Einen richtigen Web-Browser sucht man allerdings vergebens. Smart-TV schafft Abhilfe: Tastatur und Maus angeschlossen – und schon kann am Fernseher gesurft werden wie am Computer.

Apps und Netzwerk-Streaming

Das klassische TV-Programm verliert bei Smart-TVs zunehmend an Bedeutung. An seine Stelle tritt das App-Konzept, das von Smartphones und Tablets nun auf Fernseher überschwappt. Angeboten werden kleine Programme, die Informationen, Spiele und andere Services auf den TV-Bildschirm bringen. Die Vielfalt ist zwar noch nicht mit der für iPhone, Android & Co. vergleichbar. Aber viele populäre Apps wie YouTube und Facebook haben den Sprung längst geschafft. Via Netzwerk oder USB-Anschluss können zudem Videos, Bilder oder die eigene Musikbibliothek bequem vom Sofa aus abgespielt werden.

Hier geht's zu den aktuellen Smart-TVs.