von: mediamag.at-Redaktion

WhatsApp: Broadcast statt Gruppe

Eine Nachricht, viele Empfänger

Eine Funktion, die es schon lange gibt, aber kaum jemand nutzt: Mit einem Broadcast (zu Deutsch „Rundruf“) kann eine WhatsApp-Nachricht gleichzeitig an mehrere Adressaten geschickt werden. Anders als bei einer Gruppen-Nachricht kommen die Antworten aber nur an den Absender.

Broadcast-Funktion: Massen-Nachrichten versenden per WhatsApp.
Foto: iStock/Selim Aksam

„Hurra, unser Sonnenschein ist da!“ Wenn Menschen Eltern werden, muss die Welt darüber benachrichtigt werden. Keine Frage! Wer allerdings Mitglied in der Baby-WhatsApp-Gruppe ist, empfängt dann auch, wie der Absender selbst, im Sekundentakt Glückwünsche. Die Gruppe verlassen? Geht natürlich auch – könnte allerdings als unhöflich gelten. Wir haben einen guten Tipp für alle WhatsApp-User, die niemanden in eine unangenehme Situation bringen möchten: Nutzen Sie „Broadcast“! Die Funktion ist ähnlich der Blindkopie beim E-Mailen. Die Empfänger bekommen die Broadcast-Nachricht wie eine normale Message direkt im individuellen Chat. Niemand sieht, an welche anderen Kontakte die Nachricht gegangen ist. Wenn der Empfänger antwortet, erscheint die Antwort nur beim Absender.

Neuer Broadcast

Verschicken (von Massen-Einladungen, Weihnachtsgrüßen etc.) geht ganz einfach: Sie gehen im Chat-Bildschirm im Menü auf „Neuer Broadcast“ (gleich unter „Neue Gruppe“) und wählen aus ihren Kontakten aus, wer in die Broadcast-Liste soll. Wie bei einer Gruppe können Sie dann Nachrichten schreiben und an die gesamte Broadcast-Liste schreiben, ohne einen Gruppen-Chat auszulösen. Achtung: Eine Broadcast-Nachricht kann nur jemand empfangen, der die Nummer des Absenders auch unter seinen Kontakten gespeichert hat.