von: mediamag.at-Redaktion

Amadeus Music Awards 2016: Das sind die Gewinner

Wanda gehören zu den großen Siegern

Sonntagabend fand im Wiener Volkstheater die Verleihung des Amadeus Music Awards statt. Wer dieses Jahr zu den Preisträgern zählt, lesen Sie hier.

Wanda
Foto: Universal/Florian Senekowitsch

Arabella Kiesbauer und Manuel Rubey führten durch den Abend, welcher eines klar erkennen ließ: Die österreichische Musikszene ist anno 2016 so lebendig wie schon lange nicht mehr. Viele der Nominierten hätten sich einen Preis verdient, aber tatsächlich gewonnen haben nur die Folgenden:

Arabella Kiesbauer und Manuel Rubey führten durch die Show

Arabella Kiesbauer und Manuel Rubey
Foto: Arnold Pöschl

Band des Jahres

Wanda

Künstler des Jahres

Hubert von Goisern

Künstlerin des Jahres

Conchita

Album des Jahres

Bilderbuch - "Schick Schock"

Song des Jahres

Seiler und Speer - "Ham kummst"

 

 

Zwei Awards gingen an Seiler und Speer.

Seiler und Speer
Foto: Preiser Records

Live-Act des Jahres

Wanda

Songwriter des Jahres

Seiler und Speer

Lebenswerk

Marianne Mendt

Marianne Mendt bekam einen Amadeus Award für ihr Lebenswerk.

Marianne Mendt
Foto: Lukas Beck

Best Sound

Bilderbuch, Zebo Adam, Alex Tomann und Martin Scheer für das Album "Schick Schock"

FM4 Award

Schmieds Puls

Alternative

Der Nino aus Wien

Electronic/Dance

Parov Stelar

Hard & Heavy

Turbobier

HipHop/Urban

Skero

Jazz/World/Blues

Norbert Schneider

Pop/Rock

Wanda

Schlager

Die Seer

Volksmusik

Andreas Gabalier