von: mediamag.at-Redaktion

Angriff der Cryptolocker

So wehren Sie sich erfolgreich

„Ihre persönlichen Daten wurden verschlüsselt“ steht plötzlich in einem neuen Fenster auf Ihrem Bildschirm. Gleich darauf folgt ein Link, um alles wiederherzustellen – gegen Geld, versteht sich.

Cryptolocker
Foto: Mattej Moderc/iStock

Ein solcher Cryptolocker („encrypt“ heißt auf Englisch „verschlüsseln", „locking“ bedeutet „versperren") ist eine sogenannte Ransomware. Mit Hilfe dieses Schadprogramms verschlüsseln Cyberkriminelle alle Dateien auf einem Computer oder sogar einem ganzen Netzwerk und fordern Lösegeld, um Fotos, Dokumente, Videos, etc. wieder freizugeben.

Neue Welle

Diese Malware ist keine neue Masche, aber eine erneute Welle scheint derzeit über Europa zu schwappen. Die infizierte Software gelangt relativ gut getarnt auf den PC, zum Beispiel auch durch das Anklicken von Sendungsverfolgungen im .zip-Format, die sich in ansonsten unbedenklichen Quellen einnisten. Wer bezahlt, hat übrigens keine Garantie dafür, dass die Daten wieder entschlüsselt werden.

Ransomware
Foto: LeoWolfert/iStock

Ein Backup ist der beste Schutz

Schützen kann man sich gegen solche Cyber-Erpresser-Attacken nur durch richtige Programme und Internet-Sicherheitslösungen, aber vor allem durch Sicherungskopien. So können Sie im Falle des Falles alles einfach und per Knopfdruck wiederherstellen. Am schnellsten geht das, indem Sie einen Backup gleich online anlegen, zum Beispiel in der eigenen Cloud. Dort sind die Daten auch im Falle eines Diebstahls, eines Brands oder bei Hardware-Problemen sicher. 

Extern abgespeichert

Ebenfalls eine gute Lösung ist ein zusätzliches Speichermedium, zum Beispiel eine externe Festplatte, eine Speicherkarte oder ein USB-Stick. Dieses darf aber niemals an das Original-Gerät angeschlossen bleiben, denn sonst erwischt die schädliche Software gleich beides. Wichtig dabei ist nur: regelmäßig alle Daten wirklich abspeichern, also zum Beispiel jeden Abend. Arbeiten Sie mit einem Online-Backup, können Einstellungen vorgenommen werden, damit alles automatisch synchronisiert wird. Ansonsten empfiehlt sich: Als tägliche Routine zum Abschluss des Tages das Sichern einplanen. 

ERROR: Content Element with uid "1345" and type "dce_dceuid1" has no rendering definition!