von: mediamag.at-Redaktion

Anthem: Action-Spaß mit den neuen Javelins

Neues Adventure-Game von EA erschienen

Publisher Electronic Arts veröffentlicht mit „Anthem“ eine völlig neue Franchise, die Spieler auf einen Planeten einer fremden Galaxie entführt, auf dem man sich als Söldner behaupten muss und nur dank seines Javelin-Anzugs überlebt.

„Anthem“ sorgt für kurzweiligen Action-Spaß mit den neuen Javelins.
Bild: EA

Entdeckungsreise

„Anthem“ spielt auf einem erdähnlichen Planeten, der von den Göttern verlassen und von bösen Kreaturen heimgesucht wurde. Die Menschen haben sich hinter einer gewaltigen Mauer verschanzt. Nur wenige wagen es, nach draußen zu gehen. Freelancer oder Söldner werden jene Wagemutigen genannt. Sie bewegen sich in ihrem Javelin, einem Exosuit-Anzug mit Jetpack, fort. So können sie fliegen, schwimmen und schneller laufen, als ein Mensch es je könnte. Ihre übermenschlichen Fähigkeiten helfen ihnen im Kampf gegen die Bestien. Vor seiner Reise muss sich ein Söldner jedoch für einen Javelin-Typ entscheiden. Davon hängen das Waffenarsenal und sein Vorgehen in den bevorstehenden Kämpfen ab.

Qual der Wahl

Aus vier verschiedenen Anzügen können Spieler in „Anthem“ wählen. Der Colossus, der Storm, der Interceptor und der Ranger sind auf unterschiedliche Spielweisen angepasst und ergänzen sich in einem kooperativen Vier-Spieler-Match hervorragend.

Der Ranger ist der vielseitigste Exo-Suit. Mit ihm kann man flinke Flugmanöver meistern, den Gegner verwirren und auf jede Kampfsituation effektiv reagieren. Der Colossus ist der größte Javelin. Er ist besonders stark gepanzert, besitzt ein Schild sowie eine mächtige Belagerungskanone, leidet dafür unter einer verminderten Beweglichkeit. Der Interceptor spielt seine Vorteile im Nahkampf aus. Er schleicht sich an seine Gegner an, schlägt knallhart mit seinen mächtigen Klingen zu und ist im selben Moment auch schon wieder verschwunden. Der Storm ist der einzige Anzug, mit dem sein Träger die Siegel-Technologie und Kinese-Kräfte nutzen kann.

„Anthem“ macht im Zusammenspiel mit Freunden am meisten Spaß.
Bild: EA

Teamplay

„Anthem“ macht im Zusammenspiel mit Freunden am meisten Spaß. Man geht im Team auf Entdeckungstour, erkundet den fremden Planeten und zieht gegen mächtige Gegner in den Kampf, die man nur besiegen kann, wenn man sich abspricht und seine Fähigkeiten gezielt einsetzt. Auf seiner Reise wird man immer bessere und seltenere Ausrüstung finden, mit der man seinen Anzug weiter verbessern kann. Allein für die Geschichte, die der Autor von „Mass Effect 1“ erzählt, lohnt es sich, einen Blick auf „Anthem“ zu werfen.

„Anthem“ ist ab sofort für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich.