von: mediamag.at-Redaktion

Apps zum Typografie-Trend

Kreativität fördern

Das digitale Spiel mit Schriften ist ein unterhaltsamer Zeitvertreib. Typografie ist längst nicht mehr nur Profis zum Gestalten von Magazinen, Postern und Plakaten vorbehalten.

Kreativität fördern mit Typografie-Apps.
Foto: Nastco/iStock

Schriftdesign begleitet uns in allen Lebenslagen und ist Ausdruck der Kreativität. Schriftzüge können wir erkennen, lange bevor wir lesen können. Waren es im alten Ägypten noch Hieroglyphen an Gebäuden, sind es heute selbstgestaltete Schriften auf Smartphone & Co., die wir zum Informationsaustausch und Spaß teilen.

Creative Typography Design

Mit der App Creative Typography Design Fotos gestalten.
Screenshot: A-SuperLab

Fotos mit verschiedenen Schriften und Stickern zu überlagern, um am Ende ein ganz persönliches Kunstwerk sein Eigen zu nennen, gelingt mit dieser App garantiert. Praktisch sind die „Ready-To-Use“-Templates und die „Autosave“-Funktion.

Android

500 fonts

Memes, Zitate und Statements mit 500 fonts gekonnt positionieren.
Screenshot: Petales

Die Auswahl an Schriften, Grafikdesigns, Textvarianten, Filtern (z.B. Spiegelbild) und Typografie-Effekten ist bei dieser App besonders umfangreich. Memes, Zitate und Statement-Karten sind im Nu aus eigenen Bildern im PNG- oder JPG-Format angefertigt.

Android

fonteee

fonteee ist Typografie-Tool und Foto-Editor in einem.
Screenshot: fonteee

Als Typografie-Tool inklusive Foto-Editor ist auch diese App absolut kreativitätsfördernd. Collagen, Logos, Einladungen und saisonale Motive werden mit unzähligen Templates, Elementen, Rahmen etc. schnell zur persönlichen Message.

Android