von: mediamag.at-Redaktion

Arbeiten im Freien

Tipps & Tricks fürs Outdoor-Büro

Der Frühling naht – und lockt zum Arbeiten im Freien. Warum also nicht einfach Laptops, Tablets oder Smartphones einpacken und sein Büro ins Grüne verlegen. Bevor man Kabelsalat und staubige Desktop-PCs hinter sich lässt, sollte jedoch unbedingt auf Sonnenlicht, Internetverbindung und ausreichende Stromversorgung geachtet werden.

Arbeiten im Freien
Foto: Katie Martynova/iStock

Ein schattiges Plätzchen

Immer dasselbe leidige Thema: Sonneneinstrahlung und Geräte-Displays!

  • Baum, Sonnenschirm oder Dachterrasse – ein schattiges Plätzchen sorgt für besseres Sehen am Bildschirm und schützt vor schädlicher UV-Strahlung.

  • Seinen eigenen Körper als Schattenfläche fürs Display nutzen, indem man den Rücken gegen die Sonne wendet. 

  • Hell aufgedrehte LCD-Displays und matte Bildschirme eignen sich am besten fürs Arbeiten im Freien.

  • E-Ink-Geräte wie der Amazon Kindle kommen ohne Hintergrundlicht aus und funktionieren unter Sonnenlicht somit noch besser als im Dunkeln.

 

Ohne Strom nix los 

Lange Akkulaufzeit ist besonders wichtig, deswegen:

  • Unnötige Funktionen und Programme am Gerät abdrehen oder deaktivieren.

  • Ersatz-Akkus immer dabei haben.

  • Handliche Power Banks passen in jede Hosentasche und laden Smartphones, Diktiergeräte oder MP3 Player im Minutentakt auf.

Internet, wir brauchen Internet, Baby

Es gibt mehr Möglichkeiten, sich ins Internet einzuloggen, als man denkt:

  • Beste Idee: Café oder Schanigarten aufsuchen, wo WLAN fast überall so dazugehört wie die Biersauce zum Braten.

  • Das Smartphone als mobiler Hotspot: Datenmengen am Handy werden so mittels Bluetooth oder USB einfach an das gewünschte Gerät weitergegeben.

  • App „WiFi Map“: In hunderten Städten weltweit werden Plätze und Lokale mit WLAN in näherer Umgebung angezeigt.

 

Sand im Getriebe

Wenn Freiluft-Arbeiten plötzlich ins Wasser fällt, Geräte so schnell wie möglich verstauen:

  • Wetterbedingungen: Es kann jederzeit zu regnen beginnen, somit immer ein Schutztasche mit dabei haben, am besten wasserfest.

  • Ob groß oder klein, stylisch oder klassisch: Passenden Hüllen gibt es mittlerweile für alle Typen.