von: mediamag.at-Redaktion

Axl Rose wird AC/DC-Frontman

Crossover beider Bands beim Coachella-Festival

Die Rockbombe des Jahres ist geplatzt: Axl Rose wird künftig für AC/DC zum Mikrofon greifen. Als ersten Vorgeschmack auf das Crossover der beiden Bands baten Guns N’ Roses beim Coachella Festival Angus Young für ein Set der Sonderklasse auf die Bühne.

Axl Rose und AC/DC
Fotos: Universal, Sony

Zwei gemeinsame Songs

Beim diesjährigen Coachella-Festival wurden Rockfans in den siebten Himmel gehoben. Nicht nur standen Guns N’ Roses nach rund 23 Jahren wieder in der Originalbesetzung gemeinsam auf der Bühne, Frontman Axl Rose bat außerdem AC/DC-Gitarrist Angus Young auf die Bühne: „Da ich nicht für euch herumlaufen kann, haben wir einen alten Freund eingeladen, der ein bisschen Leben in die Sachen bringt für euch.“ Dann rockten sie gemeinsam „Whole Lotta Rosie" und „Riff Raff“ – zwei frühe AC/DC-Tracks. Beide Songs hatte Guns N’ Roses schon früher gerne live gespielt.

Wien-Konzert in Kult-Besetzung

Der Auftritt kam nur Stunden nach der Sensationsmeldung, dass Guns N’ Roses-Frontman Axl Rose künftig für AC/DC zum Mikrofon greifen wird. Nach gesundheitlichen Problemen des bisherigen Leadsängers Brian Johnson stand die aktuelle „Rock Or Bust“-Tour schon auf der Kippe. Es ist wahrscheinlich, dass Axl Rose auch am 19. Mai beim Wien-Auftritt der Australier als Frontman auf der Bühne stehen wird. Hier ein kleiner Vorgeschmack, wie AC/DC mit ihrem neuen Sänger Axl Rose klingen könnten:

Guns N' Roses & Angus Young: „Riff Raff"