von: mediamag.at-Redaktion

„Batman V Superman“ als Ultimate Edition

Superhelden-Movie überzeugt in der längeren Fassung

Das Superhelden-Mash-up „Batman V Superman: Dawn Of Justice“ erscheint als „Ultimate Edition“. Der Film wird durch über 30 Minuten mehr Inhalt (noch) besser.

Batman v Superman
Foto: Warner

Mit „Batman V Superman“ legt Warner den Grundstein für ein großes Superhelden-Franchise. Ähnlich, wie es Marvel mit den „Avengers“ angestellt hat, soll bei Warner rund um die „Justice League“ ein Film-Universum entstehen. Als nächste Meilensteine sind hier bereits „Wonder Woman“ und „Justice League“ angekündigt worden.

Besser als die Kinofassung

Die Kinofassung von „Batman V Superman“ hat nicht alle Fans restlos überzeugt. Die „Ultimate Edition“ auf Blu-ray nutzt 30 Minuten mehr Stoff, um erzählerische Mängel auszubügeln. So werden Figuren besser ins Licht gerückt, manche Szenen gewinnen an Emotionalität, und auch die Motive diverser Personen werden verständlicher dargestellt. Es sind viele kleine Details, die den Film in der Gesamtheit zum besseren Erlebnis machen, vor allem die erste Hälfte gewinnt enorm.

Das Fazit

Wer den Streifen noch gar nicht kennt, sollte auf alle Fälle zur „Ultimate Edition“ greifen. Wer den Film im Kino sah und nicht mochte, bekommt hier eine neue Chance. Und wer bereits den Auftritt auf der großen Leinwand liebte, wird hier mit einem noch tolleren Epos belohnt.

 

Der Trailer zur "Ultimate Edition"