von: mediamag.at-Redaktion

Bedrohte Sounds

So klang Technik früher mal

Erinnern Sie sich an den Einwahlton Ihres analogen Modems? An das Rattern des Wählscheibentelefons? Das Klicken und Surren einer Sofortbildkamera, das Geknatter eines Druckers mit Endlospapier? Ein nostalgischer Rückblick in die Welt früherer Techniktöne.

Sofortbildkamera-Sound
Foto: RyanJLane/iStock

Manche Geräusche der Technik-Welt sind legendär, denn jeder kennt sie. Zumindest jeder, der diese Geräte oder die Software auch benutzte, damals in den 1980ern und 90ern. Die Rede ist vom Gedröhne einer Schreibmaschine ebenso wie vom konstanten Hintergrundrauschen einer Musikkassette, aber auch von den verschiedenen Sounds, die unterschiedliche Windows-Versionen beim Starten machten.

Hier sind einige solcher Geräusche, die nicht in Vergessenheit geraten sollten:

Das Wählscheibentelefon

So klingt das Wählscheibentelefon
Foto: EHStock/iStock

Das Handy gibt zwar auf Wunsch auch Töne von sich, wenn wir wählen, aber heutzutage funktioniert alles längst digital. Früher musste der Finger noch etwas Arbeit beim Anrufen leisten und jede Zahl auch wirklich drehen. Hier der Klang von Anno Dazumal.

Das analoge Einwahl-Modem

Früher schaffte ein gutes, analoges Modem rund 56 Kilobit pro Sekunde – eine Geschwindigkeit, mit der heute User bestraft werden, wenn sie ihr Limit überschritten haben. An das Wirren, Quietschen und Säuseln beim Einwählen der alten Modems erinnern sich aber noch viele. Hier der Sound dazu.

Die Sofortbildkamera

Technik-Sound aus den 80ern
Foto: Paolo Cipriani/iStock

In den 1980ern waren die Sofortbildkameras groß in Mode. Schließlich war das die einzige Möglichkeit, die gemachten Bilder auch gleich zu sehen. Hier gibt es eine klangliche Rückblende. Heute feiern diese Fotoapparate ein Revival und es gibt moderne Versionen des alten Klassikers. Eine Auswahl finden Sie hier.

Der Nadeldrucker

Techniksounds von früher
Foto: sewer11/iStock

In den frühen 1990ern wussten alle im Büro, wann jemand mit einem größeren Projekt fertig war. Das surrende Tackern des Nadeldruckers auf dem Endlospapier verriet es lautstark. Können Sie sich noch erinnern? Hier der Klang zum sogenannten Dot Matrix-Drucker. Übrigens: Moderne Drucker wecken die schlafenden Nachbarn nicht mehr, wenn mal mitten in der Nacht einige Seiten zum Ausdrucken sind. Hier eine Auswahl.

Klang-Museum

Wer noch mehr Lust auf etwas Klang-Nostalgie hat, kann sich im Museum of Endangered Sounds durch die verschiedensten Laute klicken, die wir heute kaum noch zu Ohren bekommen, zum Beispiel den Klingelton von Nokia, das „Uh oh“ von ICQ oder eine Zurückspulende VHS-Kassette.