Ratgeber / Digital

Todoist: Aufgaben leicht verwalten

App erleichtert Arbeitsalltag

von: mediamag.at-Redaktion

Mit Todoist können Sie Aufgaben von überall aus verwalten, die Produktivität visualisieren, sowie Pläne und Fristen mit anderen teilen.

So behalten Sie den Überblick! Mehr als 4 Millionen Menschen weltweit vertrauen bereits auf Todoist. Die App ist mehr als eine herkömmliche To-do-Liste und funktioniert auf allen gängigen Betriebssystemen und Browsern (OS X, Windows, Android, iOS). Aufgaben können von überall aus am Handy, auf dem Tablet, via E-Mail oder per Smartwatch eingegeben werden. Dank der 24-Stunden-Synchronisierung hat man auf allen Geräten, auf denen man mit Todoist arbeitet, die neuesten Informationen. 

Fristen einhalten

Optional kann man sich jeden Tag einen Bericht mit anstehenden Aufgaben zusenden lassen. Auf einen Blick sieht man, was am Tag, in dieser Woche, im folgenden Monat ansteht. Aufgaben lassen sich nach Belieben per Drag-and-drop sortieren. Alle To-do-Listen können auf die nächste Ebene mit Unteraufgaben, Teilprojekten, farblich gegliederten Themen und Prioritätsstufen gebracht werden. Einzelne Aufgaben können mit Fälligkeitsdaten, Anfangs- und Enddaten versehen werden.

Todoist menschelt  

Sehr charmant ist, dass man die Daten auch eingeben kann, indem man Worte anstelle von Ziffern oder sogar Abkürzungen verwendet. Beispiel gefällig? Die Eingabe von „heute um 14 Uhr“ (17. Februar) wird vom System als 17. Februar um 14 Uhr verstanden. Auch „übermorgen um 16 Uhr“ oder „nä. Sonntag“ kann Todoist richtig zuordnen.

Gut fürs Karma

Wer möchte, kann sich Ziele definieren und mit der Funktion „Todoist-Karma“ Punkte sammeln. Die Fortschritte werden mit schönen Grafiken belohnt. Die App eignet sich auch für Team-Work: Man kann Projekte teilen, einzelne Aufgaben zuweisen und mit Bemerkungen bzw. Dateien versehen. Alle Teilnehmer erhalten Benachrichtigungen, wenn Änderungen vorgenommen wurden.