von: mediamag.at-Redaktion

Heimkino-Tipp: 100 Dinge

Florian David Fitz und Mattias Schweighöfer

Die Komödie „100 Dinge“ wurde von Florian David Fitz inszeniert, der sich neben Mattias Schweighöfer auch als Hauptdarsteller in Szene setzt.

100 Dinge: Eine Komödie mit Florian David Fitz und Mattias Schweighöfer.
Foto: Pantaleon Films GmbH/Warner Bros. Entertainment GmbH

Eine Wette mit Folgen

Seit sie Kinder sind, konkurrieren Paul (Florian David Fitz) und Toni (Matthias Schweighöfer) miteinander. Ob es um die Freundin oder den Status in der Firma geht, alles im Leben der beiden ufert in einen Wettstreit aus. So wetten die beiden Materialisten eines Tages, dass sie hundert Tage auf alles verzichten können. Kleidung, Möbel, Espressomaschine und Co. werden sorgfältig in einem Lagerhaus weggesperrt. So wachen Paul und Toni eines Morgens nackt in ihrer leeren Wohnung auf.

Großer Kinoerfolg

Die Komödie geht auf das finnische Selbstexperiment „My Stuff“ von Petri Luukkainen zurück, von dem sich Florian David Fitz für sein Filmprojekt inspirieren ließ. An den Kinokassen erwies sich „100 Dinge“ äußerst erfolgreich: In Österreich legte er am ersten Wochenende seiner Veröffentlichung den erfolgreichsten Neustart hin.