von: mediamag.at-Redaktion

Brunchen liegt weiter im Trend

Das ultimative Frühstück

Wenn Frühstück und Mittagessen zusammenwachsen, wird der Brunch zur wichtigsten Mahlzeit des Tages. Duftende Waffeln, knuspriger Speck oder herzhafte Guacamole – beim Brunch ist alles erlaubt, was schmeckt. Damit auch nichts am Frühstückstisch fehlt, gibt’s hier die wichtigsten Genießer-Tipps.

Brunch
Foto: Burak Fatsa / iStock

Merke: Es ist niemals zu spät für einen Brunch. Schon die Engländer, die diese Mahlzeit Ende des 19. Jahrhunderts erfanden, dehnten sie manchmal bis zum Nachmittag aus. Das Essen wird dabei wie bei einem Buffet gereicht, das heißt, jeder kann sich so viel nehmen, wie er möchte.

Heiße Eisen

Die Lieblingsspeise der Amerikaner wird auch in heimischen Breiten immer beliebter: die Waffel. Dabei ist es egal, ob man sie pikant mit gebratenem Speck und Käse genießt, oder ob man sich den herrlich-picksüßen Ahornsirup über die warme Köstlichkeit gießt. Eine Waffel kann auch mehr als tausend Worte sagen, nämlich, wenn sie in Herzform aus dem Waffeleisen auf dem Teller wandert. Tipp: TEFAL WM311D Doppel Herzwaffeleisen Und weil man diese köstliche Süßigkeit gerne mit anderen teilt, können in diesem Gerät gleich zwei duftende Waffeln auf einmal gebacken werden.

Waffel
Foto: rez-art / iStock

Brunch, Amigo?

Süß oder pikant? Das ist die Gretchenfrage, die sich leidenschaftliche Bruncher sicher oft stellen. Für die herzhafte Variante bietet sich die Texmex-Version mit Guacamole und Wraps an. Avocados, Tomaten, Zwiebel, Knoblauch und Kreuzkümmel mit etwas Zitronensaft in den Mixer geben und cremig pürieren. Die Wraps mit etwas gegrilltem Gemüse und Chilisauce füllen – und schon sind die wichtigsten Zutaten zum mexikanischen Brunch fertig. Smoothies, Guacamole und Co. werden am besten mit lärmarmen Küchenmixern zubereitet: Tipp: BOSCH Standmixer Silent Mixx MMB21P0 Weiß/ Rot. Schließlich soll einem netten Gespräch nebst Salsa, Tacos, Wraps & Co nichts im akustischen Weg stehen.

Eine Frage des Korns

Puristen bestehen auch beim Brunch auf Weißbrot, für Vollwertfreunde kommt nichts Geringeres als Mehrkorntoast unter die Butter. In einem sind sich die verschiedenen Brot-Lager aber einig: Getoastet sollte das Brot auf jeden Fall werden. Nichts sagt mehr Brunch, als der köstliche Duft von warmem Brot in der Küche. Dabei kann man entweder auf einen Schlitztoaster setzen, der die Brotscheiben nach Wunsch bräunt, oder man investiert in eine Toast-Grill-Kombination, die auch noch köstliche Käsetoasts auf den Tisch zaubert. Tipp: TEFAL TL6008 Toast N Grill