von: mediamag.at-Redaktion

Bunte Nudeln: So gelingt Pasta in allen Farben

Spaghetti & Co. selbst gemacht & gefärbt

Nudeln können auch mal bunt: Wer Pasta selbst macht, kann mit einfachen Mitteln auch ohne Lebensmittelfarbe kunterbunte Nudelgerichte herstellen. Wir zeigen, wie das geht.

Farbige Pasta machen
Foto: alle12/iStock

Farbe auf dem Teller

Ob zu einem bestimmten Anlass – rote Nudeln zum Valentinstag, schwarze Pasta für Halloween, grüne zu Ostern – oder einfach so: Ein Teller voller färbiger Nudeln ist automatisch eine Portion gute Laune. Wir zeigen, wie einfach Sie das Standardrezept für Pasta abwandeln können, um etwas Farbe ins Spiel zu bringen – auch ohne Lebensmittelfarbe.

Die Basiszutaten für Pastateig sind 400 g fein gemahlenes Hartweizenmehl („Semola di grano duro“), 200 ml Wasser, 1 EL Olivenöl und 1/2 TL Salz. Färbige Pasta gelingt, indem dazu einfach folgende Zutaten hinzugefügt werden:

Grüne Nudeln
Foto: arinahabich/iStock

1. Grün werden die Nudeln, wenn Sie (je nach gewünschter Intensität) 100 bis 200 g Spinat unter die normale Teigmenge mischen. Grün gesprenkelt werden sie, wenn mindestens 5 EL klein gehackte Kräuter eingearbeitet werden. Am besten eignen sich hier Basilikum, Thymian, Majoran oder auch Petersilie.

2. „Nero di Sepia“ heißt die Farbe des Tintenfischs auf Italienisch, mit dem Pasta schwarz eingefärbt werden kann. Sie ist im gut sortierten Fisch- oder Fachhandel erhältlich. Wenige Tropfen davon sind ausreichend.

Schwarze Pasta
Foto: Prostock-Studio/iStock

3. Rot wie die Liebe werden Spaghetti, Linguine & Co., wenn etwas Tomatenmark (ca. 80 g) oder pürierte, rote Rübe (3 EL) zum Teig hinzugefügt werden. Unser Tipp: Das gelingt auch mit dem Saft dieser beiden Gemüsesorten. Dazu einfach das Wasser im Rezept mit der gleichen Menge an Tomaten- oder rote Rübensaft ersetzen.

4. Mit 3 EL pürierten Karotten kann der Pastateig orange eingefärbt werden. Wer stattdessen Karottensaft verwenden möchte, ersetzt im Rezept das Wasser mit dem Saft der Wurzelfrucht.

Viele Farben
Foto: merc67/iStock

5. Leuchtend gelb werden Nudeln, wenn dem Standardrezept Kurkuma- (1 TL) und evtl. auch etwas Currypulver (Prise) hinzugefügt wird.